Nr. 20 von 101 Ressourcen im Ordner por_08_bur
Blättern: << zurück || weiter >>
Der Text dieser Ressource ist noch nicht abschließend bearbeitet!

Pauline Runge

An die Eltern Bassenge


feldmann 15

An die Eltern Bassenge


Lieber Vater und liebe Mutter!
Ich habe Ihnen sehr lange nicht geschrieben und bitte Sie daher alle beyde sehr um Verzeihung, vorigen Dienstag hatte ich mir bestimmt vorgenommen zu schreiben, und da kam den Montag die Marie Alberti [12] auf einen Augenblick zu uns und erzählte mir daß es bey ihrer Schwester [3] so sehr betrübt wäre (die Schwester ist nach einer glückl. Entbindung von der Gicht überfallen und kann die rechte Hand gar nicht rühren das Kind war auch sehr schlecht) und ich mögte sie doch bald besuchen den sie selbst könte ihr in dieser Noth nicht einmahl bey stehen weil die alte Mama so krank ist und sie gar nicht von sich laßen will, ich ging also Dienstag dahin, Otto schrieb den Tag an [K]linkowström) und ich hoffe daß er Ihnen wird gesagt haben daß wir alle Gottlob wohl sind Siegmund ist diessertage unruhig gewesen und wir vermuthen daß er noch mehr Zähne kriegt heute ist er wieder sehr munter und so nüdlich er mögte gerne sprechen kann aber doch nicht dazu kommen daß man ihn versieht Mama sagt er seit einigen tage doch noch nicht recht deutlich. Sie glauben nicht was wir uns zu den jungen freuen, er ist aber auch ganz unmenschlich Süß. —

Ich hate Ihnen so vieles zu schreiben wie ich mich hier her setzte und nun weis ich es nicht mehr, lieber Vater und liebe Mutter ich habe Sie von ganzer Seele lieb daß ist gewiß und ich hoffe daß Sie davon überzeugt seyn ohne daß ich es Ihnen noch sage, ich lebe jetz sehr in der guten Hoffnung sie diesen Sommer zu sehen, diese Hoffnung Erhält mich auch imer unverzagt Otto hat mir auch versprochen daß so bald es nur möglich währe reißten wir nach [D]resden . Daß mag nun seyn wann es will so freue ich mich dazu wie das Kind auf den Heil. Christ, ich dencke jetz recht oft an die frohe Zeit wie Sie hier wahren [14] es wahr doch ganz herlich.

[Hier hört Paulines Handschrift auf. Philipp Otto schreibt weiter.)


Alle Rechte vorbehalten.
URL dieser Ressource: http://ask23.hfbk-hamburg.de/draft/archiv/por/por_08_bur/por_08_bur_1806_03_01_fel.html
Das ist die Originalversion der Ressource: Verfügbar gemacht von christiane am 2010-12-13, Hashwert da39a3ee5e6b4b0d3255bfef95601890afd80709