Nr. 134 von 272 Ressourcen im Ordner por_02_bvr
Blättern: << zurück || weiter >>

Philipp Otto Runge

An Carl (Daniel mit Bleistift: "An Carl 10 Jan 1803")


10 01 03

An Carl (Daniel mit Bleistift: An Carl 10 Jan 1803")



Berlang durch treu, glauben und threnen,
Clio so viel sturm unnd lermen thut geben,
das jr hart Hertze letzlich mit sehnen,
Sein Strengigkeit muß miltern eben.
Und wer sollte so grausam sein gewesen,
So sein treuen Liebhaber sterben sehen,
Und mit erkauft sein leben auserlesen,
Sollts auch mit dem werth jrer Keuschheit seyn beschehen
Solchs beschach in ein heimlichen Kämmerlein,
Darbey ein klares lustiges bächlein liefe,
in einem schönen grünem Gärtelein
von silberen und lebenden Wassertiefe.
Zur andern seiten ein schöner Baumgarten warn
bedecke solche mit seinem külen Schatten,
Viel kleinwaldvöglin darauff sich setzten zwarn
jr Gsang gar lieblich zusammen stürmen thatten
Mitt vieler farben blumen die Erde da war bedeckt,
Von gutem Gruch daß ein betrübtes Herz sich möcht erfreuen
welches als eine Rose verrichtet, so da sich erstreckt
durch späte Liebe da verschlossen ward vor den Reyen
Berlang sein liebste Clio fandt
Auf grünem Grase schlaffen liegen
Sein Augen sich weydeten zu Hand
daß sie jm gantz verdunkelt und verfinstert bliben
Sie begundt viel schwerer Seuffzen auszulassen
Zum Zeugniß jrer wieder gelten die Begierde
Schryn auch in still etliche mal im schlaffe
Arlang, Arlang, du bist allein mins Hertzens Zierde
Zu diesem Wort auf die Erden er sich neyget,
entdeckte jr Schneeweiße Brust,
Mit Küssen gute Antwort jr erzeiget
vor jr ging ein Göttlicher Gruch mit Lust,
Clio erwachen that ob solchem Küssen
jr solchen undankbar sich nicht erzeiget
Eröfnet jr Zwitzern Aeuglein also süße
Erblickte den welchem es alles nur allein sich eyget
Jedem näherten sich die Mündlein rot,
die Geist thaten sich zusammen fügen,
die Liebe thaten sich auch ohne Spot
Zusammen mit ihr beider großen Vergnügen
Die Zwo Seelen seyed nicht mehr dan eine
Mit einem Athem seufzen thun
durch ewigkeit der Geister auch gemeine
die Glieder in Unruh gefangen nun,
Berlanges Seel in der Clio Leib,
die jr in dem seinen ist gegangen
durch Tausch und Wechsel ohne Keib
sich so vereinigt on verlangen
Ach wenn die verzuckte Seel jr erstes Leben
Unnd Herberg wieder suchen muß
das neve Haus auch übergeben
bedünkt sie ein schweer Gefängnuß
Jr ware Buler werdet wissen,
die dieses Honig habt versucht,
wie ein doppelter Wille un verschließen
in Wollust zu vereinigen geruht
Venus von deren mein Sieg kompt
Zu gedechniß ich dis opfern thu
Zu Ihres Tempels altar fromb
ein Zwillings Hertz auf senken nun




Alle Rechte vorbehalten.
URL dieser Ressource: http://ask23.hfbk-hamburg.de/draft/archiv/por/por_02_bvr/por_02_bvr_1803_01_10_02_deg_lit.html
Das ist die Originalversion der Ressource: Verfügbar gemacht von christiane am 2009-10-22, Hashwert da39a3ee5e6b4b0d3255bfef95601890afd80709