Ralf Janaszek

Bilder-Verwaltung

Ordnung im digitalen Diakasten - Vorschläge zur Organisation der Bilderflut

Das Phänomen ist bekannt: Das Bild, ein alltägliches Utensil im Kunstunterricht, ist dem "Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit" längst enteilt - die neuen digitalen Reproduktionsmöglichkeiten haben eine Bilderflut entstehen lassen, die von Walter Benjamin, dessen Aufsatz (*) gerade seinen 75. Geburtstag feierte, auch bei pessimistischster Erwartungshaltung nicht erahnt werden konnte.

Diese Bilderflut trifft auch den Kunstunterricht. Waren früher der Verfügbarkeit von Bildern bspw. in Form der physikalischen Existenz eines Diapositivs (und auch der damit verbundenen Kosten) Grenzen gesetzt, so schwinden diese Grenzen angesichts des digitalen Bilderpools gegen Null: Der eigene, nunmehr digitale Bildbestand des Kunstlehrers schwillt dementsprechend an und bedarf dringend einer Ordnung. Es muss deshalb um Strategien der Bilderverwaltung (*) als Voraussetzung der Bildernutzung gehen.

weiterlesen



URL dieser Ressource: http://www.ask23.de/draft/archiv/netzressourcen/bilderverwaltung.html