Diese Ressource ist vollständig im Bestand von archiv k23 einsehbar. (keine Kennung)

Knut Ebeling

Spiel/Zeug. Eine Archäologie des Homo ludens

Bei der derzeitigen Inflation an schreibenden Vätern ist es durchaus auffällig, dass sich unter diesen Talenten kaum ein philosophischer Text findet. Diese Abstinenz ist immerhin augenfällig, schließlich ist das Thema der Vaterschaft – man könnte auch sagen: der symbolischen Ordnung – ja ein eminent philosophisches; und es war nach Freud sicher Derrida, der das zuletzt gezeigt hat. Es geht hier jedoch weniger um eine Philosophie der Vaterschaft als um ein Denken des Spiel-Platzes (und des Spielplatzbesuchers).



URL dieser Ressource: http://www.ask23.de/draft/archiv/misc/aesthetikkongress_ebeling.html