Diese Ressource ist vollständig im Bestand von archiv k23 einsehbar. ( Kennung: kt83-3 Heft 4/83)

Spuren

Zeitschrift für Kunst und Gesellschaft

Nr.13/Sept./Okt. 1985

Inhalt

Beobachtungen und Anfragen

Friedrich Kröhnke: Man begegnet auch mal seiner Mutter (S.5)/ Briefwechsel zwischen Adolf Muschg und Harald Naegeli (S.8)/ Horst Folkers über Vernunftüberschreitung und Lengers Kritik an Bergfleth (S. 10)/ Elisabeth Lenk über die unzumutbare Lektüre (S. 12)/ Jan Philipp Reemtsma über Horst Folkers (S. 13)/ Sarah Kirsch zum Tod Wassyl Stus' in einem sowjetischen Arbeitslager (S. 17)/ Texte der polnischen Autoren Kazimierz Orlos und Marek Nowakowski (S. 18)


Anna und Bernhard Blume

„Waldspaziergang"

Aus der Fotoserie „Er und Sie, Monogamie" (1981/82)

Marc Steffen

Versuch über den Zufall S.22

Manfred Geier

Poetischer Hokuspokus

Eine fatale Strategie gegen die Macht des Zufalls (S.33)

Jean Baudrillard

Fraktales Subjekt, fatale Strategien

Gespräch mit Hans-Joachim Lenger (S. 38)

Michael Buckmiller

Ein Gigant im toten Winkel

Eine Polemik gegen das „Bloch-Jahr" '85 (S. 43)

Rolf Selas

Das Kino - von 1904 bis heute

Zwölf Notizen zu seiner Geschichte (S. 46)

Rainer Rother

Der schweifende, der gebannte und der selbstbewußte Blick (S.48)


Magazin

Stephan Lohr über den Tod Heinrich Bölls (S. 53) / Martin Hielscher über die Allgegenwart der Katastrophe (S. 53) /Joachim Eggers über Johann Gottfried Seumes Spaziergänge durchs Unmittelbare (S. 54) / Uwe Ruprecht über Raymond Roussel als Reisenden (S. 55) / Paul Peters über die Wiederkehr des Flaneurs (S. 56)/ Torsten Meiffert über das Delirium der Phantasie (S.58)


„Spuren "-Aufsatz im Mittelteil: Andreas Steffens

Vom Schrecken der Wahrheit

Kurzer Versuch zur Mythologie der Aufklärung

Spuren

Zeitschrift für Kunst und Gesellschaft

Nr.11,12/Mai-Aug.1985

Inhalt

Beobachtungen und Anfragen

Eberhard Sens über die Semiologie radioaktiven Mülls (S. 5) / Vilém Flusser über „Vorschrift", mit einem Leserbrief zum Antisemitismus Gerd Bergfleths (S. 7) / Ulrich Sonnemanns „Nachsatz 1985" zu einer Auseinandersetzung mit Gerd Bergfleth im „Konkursbuch" 1980 (S.10)/ Friedhelm Lövenich über den verkehrten Mübarek und die Dialektik der Aufklärung (S. 13)/ Gerhard Bauer über die Heimat der Exilierten (S. 16)/ Susanne Klippeis Fotoserie „Mann und Hund" (S. 17)/


Uwe Ruprecht

Waage, schiefe Waage

Absätze über den Dandyismus. S. 22

Hartmut Böhme

Melancholie der Kritik

Zur Rehabilitation des saturnischen Temperaments. S.28

Marc Steffen

Von Prometheus zu Proteus

Bruchstücke zu einer Geschichte des Verräters. S.37

Jochen Hiltmann

Miruk

Vorläufige Auskunft über Un-Ju-Sa, Korea. S. 76

Khosrow Nosratian

T/Autogramme des Denkens

Zum Spätwerk Martin Heideggers. S. 86

Willem Breuker/ Agnes Handwerk/Jutta Hercher

Zeitklänge

Über den Jazz-Musiker Willem Breuker. S. 94

Karl Heinz Roth

Glasbruch, Menschenbruch

Die radikale Liedtradition des Vormärz. S. 99


Magazin

Wolfgang Schlüter über die zweite Auflage der Werke Wielands (S. 102)/ Edgar Pankow über Roland Barthes (S. 103) /Jan Robert Bloch über die Naturphilosophie Wolfdietrich Schmied-Kowarziks (S. 105) / Thorsten Meiffert zur Gewalt der Vernunft (S. 107) / Uwe Ruprecht über Carl Einstein und Ernst Fischer (S. 108, S. 109)/ Gerd Schweppenhäuser über Luther, den Teufel und die Moderne (S. 109)/ Rupert Neudeck über Zudeicks Bloch-Biografie (S. 111)/ Lothar Kurzawa über den vermessenen Fotografen Bertillon (S. 113)


Materialien zum Hamburger Bloch-Symposion 7.-11.10.1985

Jan Philipp Reemtsma: Einladung. Hans-Joachim Lenger: Einladung (S. 44) /Programm des Symposions (S.46)/ Redaktion „Spuren": Fragestellungen zum Symposion (S.48)/ Thomas Leithäuser: Der Soziale Raum. Modus der Verdinglichung und utopischer Entwurf (S.49)/ Hans-Dieter Bahr: Das Ding und das Fremde. Ernst Bloch zu bedenken (S. 53) / Gérard Raulet: Schweigen mit Hintergründen. Blochs Spur in Frankreich (S. 61) /Josef Haslinger, Heinz Paetzold, Gérard Raulet, Burghart Schmidt: Leitmotiv und Warenzeichen. Über die Allegorese des Postmodernen (S.65)/ Hans-Joachim Lenger: Hommage à Bloch. Fragmente aus einem Vortrag über die „Spuren" (S.69)/ Index

Spuren

Zeitschrift für Kunst und Gesellschaft

Nr.10, Mär./Apr.1985

Inhalt

Beobachtungen und Anfragen

Hans-Joachim Lenger über nazistische Töne in „Konkursbuch" und bei Mathes&Seitz (S.7)/ Wolf R.Dombrowsky über Apokalyptus beim Apokalypso und die leicht verderbliche Ware Utopie (S. 10)/ Gunar Ekelöff über das Werk der Lyrikerin Edith Södergran (S. 16)/ Gedichte von Edith Södergran (S. 17)


Vilém Flusser

Hat Schreiben Zukunft?

Zwei Texte über eine verschwindende Kunst. S.20

Hans Andree

Corporate Identity

Vom Aufmarsch der Schriften. S.27

Manfred Geier

HYPER OLYMPIC

Wittgenstein gegen die Schrift. Ein Video-Sprachspiel. S.32

Peter Fleischhauer/Norbert Meder

Superzeichen

Die Tiefe des semantischen Raums. Ein Gespräch. S. 45

Jochen Hiltmann

Tätowierung

Fotoserie Jan Robert Bloch (Hrsg.)

Ernst Bloch/Max Horkheimer Briefwechsel 1936 bis 1938 S.53

Lothar Kurzawa

Die Phantome ringen noch...

Drei Beobachtungen zum Verschwinden einer Kunst. S.61

Jan Philipp Reemtsma

Aber etwas fehlt...

Antwort an Hans-Joachim Lenger. S. 65


Magazin

Joseph Beuys über die Hamburger Kulturdiktatur des Ersten Bürgermeisters v.Dohnanyi (S.68)/ Bernd Behrendt im Gespräch mit Jürgen Flimm über Konservatives Literaturtheater (S. 69) / Martin Hielscher rezensiert die Novelle „Moos" (S. 71) / Heiner Boehncke zu zwei Büchern über das Schlaraffenland (S. 72) / Lothar Kurzawa über Ethnologie, Film und die abwesende Kamera (S. 74) / Einladung zum Hamburger Bloch-Symposion (S.75)


„Spuren-Aufsatz im Mittelteil: Jan Robert Bloch

Die Gesichter der Kristalle

Ernst Bloch und Georg Lukács zum Jahr 1985. S. 35

Hassan Givsan

Heideggers Überwindung des Menschen

Spuren

Zeitschrift für Kunst und Gesellschaft

Nr.9, Dez./Jan.1984/85

Inhalt

Beobachtungen und Anfragen

Vilém Flusser: Exil und Kreativität S.5/ Günter Kunert: Zurück in die Steinzeit. Ein Vortrag S. 9/ KP Brehmer: Vergrößerung des blinden Flecks. Antwort an Günter Kunert S. 15/ Ruth Asseyer: Wassyl Stus S. 16/ René Weiland: Axolotl oder Vom Verschwinden in der Zeit S. 19


Jan Robert Bloch

Abschied vom Müll

Zum Einsatz im Kampf gegen das Chaos. S.23

Khosrow Nosratian

Intellektuelle Anschauung

Zur Argonautik des Todes bei Schelling. S.29

Joseph Beuys

Eine radikale Veränderung

Erläuterungen zur Honigpumpe. S.37

Hans-Joachim Lenger

Honigpumpe

Über die Ökologie aus dem Nichts heraus. S. 42

Marie Luise Syring

Die Kunst der Lüge

Zum Anachronismus und Neo-Klassizismus heute. S.47

Wolfram Burisch

Soziale Medizin in zynischem Zwang S .51

Jochen Hiltmann

Beuys Honigpumpe

Fotoserie


Magazin

Friedrich-Wilhelm Pohl über Wolfgang Pohrts „Stammesbewußtsein" (S. 54)/ Thomas Sparr über Hans Mayers Autobiographie „Ein Deutscher auf Widerruf" (S. 55)/ Heinz Münsterländer über das Hamburger Adorno-Symposion(S.56)/ Martin Hielscher über „Die schöne Gefangene"(S.59)sowie über Leiris' „Band am Hals der Olympia" (S. 60) / Hanno Loewy über Reportagen aus dem Land Israel (S. 61) / Elsbeth Wolffheim über Hans Henny Jahnn (S. 63) / Bernd Behrendt im Gespräch mit Uwe Jens Jensen(S.65)/ Errata(S.67)


"Spuren "-Aufsatz im Mittelteil: Norbert Meder

Wittgenstein oder Die Poetik der Postmoderne S.33

Spuren

Zeitschrift für Kunst und Gesellschaft

Nr.8, Sep./Okt.1984

Inhalt

Beobachtungen und Anfragen

Sarah Kirsch/Harald Naegeli: Porzellanschnecken. Ein Briefwechsel. S.5/Michel Foucault: Nachtrag zu Marx. S.8/Gunnar Schmidt: Steine keine Steine. Zum Aufstand der Stadtnatur. S.11/ Frieder Reininghaus: Hoffnungen - Vom Futur bis zum Plusquamperfekt. S. 14


Claus Döpper, Christine Fröhling, Mins Minssen

Über das Leben der Dinge in ihren alten Tagen und danach S.18

Jochen Hiltmann

Der Fliegenstaat S.24

Rita Bischof

Der Abfall der Idee

Georges Batailles Entwurf einer Heterologie. S.30

Manfred Geier

Ubus Bauch

Perspektiven einer Pataphysik des Raumes. S.40

Hans-Peter Hempel

Paul Celan

Die fortdauernde Apokalypse. S.46

Hans-Joachim Lenger

Hoffnung zur Unzeit

Über das Hamburger Institut für Sozialforschung. S. 50


Magazin

Urian über die Senkgrube und Industrielle Ästhetik (S.54)/ Hazel Rosenstrauch über Tote Fische und Christoph Heins „Drachenblut'" (S. 57, S. 62) / Wilfried Meier über die Literatur der Selbstentblößung in der Hälfte des Lebens und die gestohlende Schöpfung (S. 58, S. 64) / Rolf Johannsmeier über Weltuntergänge (S.59)/ Der Herausgeber Klaus Binder über Max Raphaels Kunsttheorie (S.60)/ Heinz T. Hanisch über Michel Leiris und die bleibende Fremdheit (S. 62) / Hartmut Jacobi mit einem Aufruf zur Unterstützung der Verteidiger politischer Gefangener (S. 65)/ Friedrich Spangemacher über den Rückfall der „Spuren" hinter Adorno (S.66)


„Spuren-Aufsatz" im Mittelteil: Jan Robert Bloch

Kerzenlicht unten, Laserstrahlen oben

Zum Grundton des Krieges S.33

Spuren

Zeitschrift für Kunst und Gesellschaft

Nr.7, Jul./Aug.1984

Inhalt

Beobachtungen und Anfragen

Hans-Joachim Lenger: Journalistisches Ressentiment. S.5/ Thomas Stegers: Der Mauerläufer. S. 8/ Urian: Definitiv ausgekachelt. S. 13/ Im Schatten des kleinen Turms. S. 15


Werner Bergmahn

Musik

Das Hintergrundrauschen unserer Kultur S.17

Gunnar Schmidt

Pop-Video-Kunst S.27

Arno Münster

Strukturalismus, Praxis, Kritik

Zum Tod Michel Foucaults. S.22

Jochen Hiltmann

Œuf Coquatrie (Ich erinnere euch an Wols) S.35

Thomas Medicus

Hermes

Franz Hessels literarische Spaziergänge durch die Liebe und die Metropolen. S. 40

Bernhard Blume (mit Maria Blume)

Ödipale Komplikationen

Fotoserie


Magazin

Hazel Rosenstrauch über Ärzte und Atomkrieg (S.45)/ Christoph Lutz über die Heimstatt eines Wanderredners (S. 47) / Hans-Joachim Lenger über Felix Droese und einen Ruf zur Andacht (S. 47) / Ruth Asseyer über eine christliche Allegorie als protestantisches Ärgernis (S. 50) / Urian über das Paris surréaliste und die Langeweile zum Tode (S. 51 u. 52) / Christa Damkowski über französische Gefühlskultur und über Frauen in der Wissenschaft (S.54)/ Gerhard Bauer über Oskar Maria Graf (S. 55)/ Friedrich Kröhnke über die soziale Biografie eines Sozialisten (S. 55)/ Bernd Behrendt über die Schönheit von Kernkraftwerken (S.56)/ Naegeli aus dem Bezirksgefängnis Winterthur (S.57)


"Spuren-Aufsatz" im Mittelteil: Christoph Türcke: Gottesgeschenk Arbeit. Theologisches zu einem profanen Begriff S.29

Spuren

Zeitschrift für Kunst und Gesellschaft

Mai/Jun.1984

Inhalt

Beobachtungen und Anfragen

Willfried Maier: Die Deutschen sterben aus. S. 5/Claudia Siede über eine Reise in die DDR S. 6/Boris Effenberger, Stephan Lohr und Frieder Reininghaus: Präludien zur terroristischen Gesellschaft S. 8/Adam Zagajewski über den VdS-Kongreß in Saarbrücken S. /13/Drei Texte von Norbert Hinterberger S. 14


Jan Robert Bloch

Neue Häuser in der Baker Street. Nebst einer Anfrage, das Recht auf Fälschung betreffend. S.17

Jean Baudrillard

Das Jahr 2000 wird nicht stattfinden

Nach der Geschichte: Herrschaft der Simulation? S. 21

Boris Effenberger

André hat nicht in Drachenblut gebadet

Louis Malles Film und Christoph Heins Buch. S.31

Hans-Joachim Lenger

Terror der Zeichen

Oder: Warum es keine Gnade geben kann. S.37

Christian Mürner (Text), Gesche-M. Cordes (Fotos)

Das Zeichen S.42

Marie Luise Syring

Geschichte als Widerstand

Das neue Geschichtsbild der französischen Kunst. S. 48

Jochen Hiltmann

Fünf Finger hat die Hand, vierundzwanzig Stunden der Tag

Fotoserie


Magazin

Barbara Köhn und Ulrich Schreiber über ein deutsch-italienisches Festival (S.52)/Hans-Joachim Lenger über politischen Aschermittwoch in Köln (S. 53) / Alfred Paffenholz über Plastik (S. 54) / Frieder Reininghaus über die Oper und die Sprengkraft eines Mißverständnisses (S. 55) sowie über Carmen, Carmen noch einmal (S. 56) /Andrea v. d. Straeten und Thomas Medicus über Ruiz' Film „Berenice" (S. 57) /Lothar Kurzawa über Kafka, den Film und die Höhle des Löwen (S. 58) /Barbara Breysach über neue Filme von Ottinger und Stöckel (S.60) und Erinnerungen an eine Gemeinschaft (S. 62) / Elisabeth Eleonore Bauer über Carmen als Kraftbrühe (S. 61) / Viktor Böll über Silvio Blatters „Kein schöner Land" (S. 63) /Hanno Loewy über das andere 1984 und das Beispiel K. (S.64 und 65) / urian über Roussel und Literatur als Verschwendung (S.66)

„Spuren-Aufsatz" im Mittelteil: Andreas Huyssen

Stationen der Postmoderne S.33

Spuren

Jan./Feb.1984

Inhalt

Beobachtungen und Anfragen

Gunnar Schmidt über subversive Computerspiele. S.5

Günter Kunert: Neue Stücke. S.7

S. über Peep-Shows und die „Würde der Frau". S. 10

Rolf Johannsmeier

Spielleute

Die Lust der Subversion. S. 13

Heiner Boehncke

Motive der Verkehrten Welt

Vom Einbruch des Lachern in die Hierarchien. S. 20

Thomas Medicus

Spiegel und Wüste

Zum anarchistischen Vitalismus Pier Paolo Pasolinis. S.25

Iring Fetscher

Der Börsenspekulant

Wozu man in keiner Erfahrung gelangen kann. S.33

Walter Fahnders

Brüche

Zur Wiederentdeckung des Franz Jung S. 38

Alfred Paffenholz

Tevjes Welt

Besuch im jiddischen Theater in Warschau. S.41

Frieder Reininghaus

Calcutta

Notizen einer Reise. S. 45


Magazin

Neues von der „Friedens-" und Verbandspolitik des VS (S.50)/Frieder Reininghaus über den Umgang mit dem Genie (S. 51) /Lothar Kurzawa über Videokunst (S. 51)/Josef Hoffmann über Schocker (S. 53) /Christa Damkowski über die Semiotik des Weiblichen (S. 55)/Herbert Hoven über den Kritiker Nikolaus Schütte (S. 56) /Selbstanzeige: Über ein Benjamin-Buch v. Burgh. Schmidt (S. 58)


„Spuren-Aufsatz" im Mittelteil: Hermann Schweppenhäuser

Zur gegenwärtigen Bedeutung des Theaters S.29

Fotoserie "Punks" von Jochen Hiltmann

Spuren

Nr.4/1983

Inhalt

Beobachtungen und Anfragen

Susanne Klippel: Der mächtige Spatz (S.4). Ernst Bloch: Drei Briefe (S.6). Wolf Biermann: Im Hamburger Federbett (S.8) Sarah Kirsch: Amtsanmaßung (S.11). Sarah Kirsch: Gedichte (S.12)


Barbara Strohschein

Dionysos oder der schlechte Rausch

Nietzsche, Wagner, Disco. S. 15

Michael Lingner

Hypnotische Griffe

Materialien zur aktuellen Kontroverse um Wagners Kunstkonzeption. S.20

Hanjo Kesting

Märchen aus uralten Zeiten

Oder: Wende durch "Werktreue"? S.27

Dietmar Holland

Musik als Schallkunst

Zu Richard Wagners ästhetischer „Umwertung aller Werte ". S. 32

Gerd Baumann

Der Mythos vom guten Leben

Sprachlicher und ideologischer Wandel in einer afrikanischen Kultur. S.37

Harald Naegeli

Autonomie der Graffitti

Ein Gespräch. S. 45

Hanno Loewy

Die Rücksichtslosigkeit der Verunsicherung

Über Harald Naegeli. S.49

Jochen Hiltmann

Die Neuen Wilden S.53


Magazin

Dorothea Enderle über Nebelgefahr (S. 60)/Jürgen Raap über Blutorden (S.61)/Frieder Reininghaus über die grün-alternative Rückkehr in den Alltag (S. 62) /Hans-Joachim Lenger über grün-alternative Kulturpolitik (S.62)/Frieder Reininghaus über Liebesgrüße aus Moskau (S.65)/Stephan Lohr über eine Dutschke-Biografie (S. 65)/Gerhard Preußer über ein Morris-Buch (S.66)/Hanno Loewy über die Kultur des Taxifahrens (S. 67) /Frieder Reininghaus über sechs Wagner-Bücher (S.68 bis 72)/Ursula Pasero über Gyn/Ökologie (S. 73)/Hanno Loewy über Alfred Hrdlicka (S. 74)/Frieder Reininghaus über ein Traum-Abo (S. 76)/Robert Kappel über ein Stück afrikanischen Theaters (S. 77) /Barbara Strohschein über den Kabarettisten Siegfried Zimmerschied (S. 77) / Volker Einrauch über Sans Soleil (S.78)/„Spuren" in eigener Sache (S.80/81).


„Spuren"-Aufsatz im Mittelteil: Khosrow Nosratian

Im Hippodrom

Zur Nomothetik Nietzsches. S.41

Spuren

Nr.3/1983

Inhalt

Beobachtungen, Anfragen, Vorschläge

Karola Bloch über die „Spuren" (S.4). Karl Feldkamp über Erdberührungen (S.4). Alfred Paffenholz über den Eigenbedarf der Bundeswehr (S.6). Heinz Brandt über den 17.Juni (S.9). Gottfried Heinemann über einen praktischen Vorschlag zur Veränderung des Kalenders (S.10). Elisabeth Eleonore Bauer und Jürgen Habakuk Traber über eine Reise in die DDR (S.12).


Widerstand

E.B. Das Vertrauen bröckelt

Aus einem Gespräch mit Hannes Heer über Krieg, Alltag, Widerstand. S. 12

Oskar Negt

Für eine neue Marx-Lektüre

Über revolutionäre Theorie und revolutionäres Subjekt S. 18

Christa Hunscha

Nahkampfarbeit

Über die Schuld der Opfer. S 24

Roland Jahn /Michael Rost

Die Machtstrukturen sind gefährdet

Opposition in der DDR. S.27

Frieder Reininghaus

Die Erfahrungen nur unzureichend genutzt

Exilkongreß in Osnabrück. S.37

Michael Friederici

Freiheit und Democracy

Warum Herbert Achternbusch ein unwürdiger Mensch ist und dafür zahlen soll. S.39

Beat R. Dietschy

„500 Jahre Unterwerfung sind zuviel"

Über die Organisation indianischen Widerstands heute. S. 43


Magazin

Frank Grützbach über einen Kölner Freundeskreis (S.49). Friedrich Spangemacher über Anton Webern heute (S.50). Brigitte Künzli über eine „Carmen"-Reduktion (S.51). Mathias Greffrath über Beckett (S.52)JHT über ein Institut für Lebensmut (S.53). Frieder Reininghaus über zweimal „Faust" in Köln und eine „Faust"-Vertonung (S. 53; S. 55). Barbara Strohschein über das Werkteater Amsterdam (S. 56). Christoph Lutz über Ernst Tollers „Pastor Hall" (S. 57). Bernd Behrendt über die Mülheimer Theatertage - vielleicht zum letzten Mal (S. 57). Willi Jasper über Fernsehen und Realität am Beispiel des Films „Im Zeichen des Kreuzes" (S. 59). Barbara Strohschein über die „Recherchen über den Tag X" (S. 59). Alfred Paffenholz über Nekes' Experimentalfilm „Uliisses" (S. 61). Wolfgang Hesse über verbrannte Bücher und verfemte Dichter (S.62) sowie über das Pahl-Museum (S.62). Doris v. Drateln über Hamburger „Künstlerräume" (S.63). Robert T. Kappel über Fontane und die DDR-Realität (S. 64).Jürgen Vorrath über Bilderfreunde und Bildergegner (S. 65) und Alfred Paffenholz über dada-Gedichte (S.65).


Spuren-Aufsatz im Mittelteil:

Gérard Raulet: Zur Dialektik der Postmoderne

Spuren

Nr.2/1983

Inhalt

Beobachtungen und Anfragen

Frieder Reininghaus über das „Abenteuer Bundesrepublik" (S.4)/ Jochen Hiltmann über Beuys und den Bundestag (S.5)/ Diethelm Blecking über polnische Zustände (S.7)/ Jürgen H. Traber über Exilforschung (S.8)

Volker Geissler

Modell Future, der Stil unserer Zeit

Wunderwaffen der Arbeitsbeschaffung S.10

Willfried Maier

Zur Dynamik des babylonischen Turms

Ernst Jüngers Theorie der totalen Mobilmachung SIS

Jan Robert Bloch

Die Eisen der völkischen Geheimkammer

Zur Mythologie der „entscheidenden Waffe " S.20

Walter Rebos

Der energetische Fluß der Bilder

„TRON" - Kino als Videospiel S.23

Jürgen Vorrath

Taktische Bilder

Zu Arbeiten von Werner Büttner und Albert Oehlen S.26

Khosrow Nosratian

Wie erstarrt

Botho Strauß mit Martin Heidegger S.28

Jürgen Habakuk Traber

„Lebensphilosophie"

„Kalldewey, Farce" in Berlin S.35

Gerhard Preußer

„Verbannt ins Grauen heftiger Belustigung"

Botho Strauß „Kalldewey, Farce" S.36

Michel Foucault/Gérard Raulet

Um welchen Preis sagt die Vernunft die Wahrheit?

Ein Gespräch /Zweiter Teil S.38

Magazin S.42

Inhaltsverzeichnis für das Magazin S. 42

Spuren-Aufsatz im Mittelteil:

Volker Einrauch/Lothar Kurzawa: Baudrillard und die Medien

Spuren

Nr.1/1983

Inhalt

Ernst Bloch

Ein Sieg des Magazins

Aufsatz aus dem Jahr 1929 S.4

Kommentar

Das Schweigen der Mehrheit S.6

Hans-Joachim Lenger

Ein Gefühl der Sicherheit

Notizen zur alltäglichen Ökonomie der Angst S.9

Zürcher Sprayer

Jenseits der Räume

Über die Kunst, den Fängern zu entgehen S.14

Jochen Hiltmann

Eine fremde Mannschaft

Vom Zeitgeist des bundesdeutschen Ausstellungswesens S.19

Michel Foucault/Gérard Raulet

Um welchen Preis sagt die Vernunft die Wahrheit?

Ein Gespräch/Erster Teil S.22

Lore Ditzen

Aus einem europäischen Testament

Der polnische Maler Josef Czapski

und die Emigrationszeitschrift KULTURA in Paris S.27

Frieder Reininghaus

Ein Künstler, von der Macht ergriffen

Richard Strauss und der Faschismus S.32

Susanne Klippel

Reise ins deutsche Ausland S.35


Magazin S.38

Matthias Greffrath über das Verursacherprinzip / Eine Finnin in der Bundesrepublik über Ausländerhaß/Reinhard Birkenstock über die Gegenreform der Strafprozeßordnung/Frieder Reininghaus über den VS/Eleonore Bauer über das Westberliner CaDeWe/Matthias Greffrath über Grübers „Hamlet" /„Hannah" über freie Theatergruppen/Jürgen H. Traber über die Westberliner Kammeroper/Harald Eggebrecht über ein Phantom in der Oper/Rainer B. Schossig über Hrdlicka/Friedrich Spangemacher über ein Solidaritätskonzert in Köln /Alfred Paffenholz über die spanische Inquicicion und den faschistischen Alltag/Gerhard Bauer über Jochen Klepper/Peter Neitzke über Umberto Eco/Jörg-Dieter Kogel über die politische Dynamik des Konjunktivs/Helga Schultheiß über Oscar Wilde/Reni Kogel über Rotkäppchen/Bea Füsser über Erotik und Feminismus/Beat Dietschy über Arno Münsters Bloch-Buch/ Stephan Lohr über die Angriffe auf ein NDR-Kulturjournal

Bildnachweis S.58


Spuren-Aufsatz im Mittelteil: Burghart Schmidt: Kunst und Mythos

Spuren

Zeitschrift für Kunst und Gesellschaft

Heft 2/1980

INHALT

Kolumne: Rainer B. Schossig zur Leserumfrage.............................4

Leserbriefe.........................................................6

Anne Jüssen: Von einer, die auszog, das Gruseln zu lernen.....................7

Wilfried Meyer: Gedichte..............................................8

Linke, Grüne, Wahlen

Vier Statements zu den Wahlen ........................................10

SPUREN-Gespräch mit Wolf Biermann ..................................14

Zur KPD-Auflösung .................................................18

Sowjetunion - Vom eisernen Vorhang in unseren Köpfen ............20

Igor Pomeranzev: Das Recht zu lesen ...................................22

Über die große Herausforderung aus dem Osten............................26

Ingmar Brantsch: Reise in den Kaukasus ................................30

Frieder Reininghaus zu Schostakowitschs Lebenserinnerungen ...............32

Lothar Jung: Afghanistan ...........................................33

Brief aus Belgrad

Monika Deimann-Clemens: Jugoslawien nach Tito ........................35

Tschechoslowakei

Zum Prager Prozeß gegen Vaclav Havel u. a.............................37

Theater

Irma la Dohn: Frauentheater-Festival in Köln...........................39

Gespräch mit Franca Rame ..........................................41

Bildende Kunst

Jochen Hiltmann / Hans-Joachim Lenger: Der eiserne Taschenrechner ..........42

Magazin

Berliner Filmfestspiele - CaDeWe - Nicaragua - Indianer - Rezensionen

Berichte, Veranstaltungen, Termine......................................46

Spuren

Zeitschrift für Kunst und Gesellschaft

Heft 4/1979

Inhalt

Rupert Neudeck: Holocaust im südchinesischen Meer ................... 4

SPUREN-GmbH gegründet..................................... ö

Leserbriefe ............................................... 7

Blick in andere Zeitschriften.................................... 9

Deutsch-deutsche Texte von Ulrich Schacht.......................... 10

Kunst und Politik - Fragen an die Avantgarde

Jochen Hiltmann: Vom Gebrauchswert der Kunst .................... 13

S. D. Sauerbier: Avantgarde - Erbe, Begriff, Entwicklung ................ 17

G. Eisler, F. Rzewski, D. Schnebel: Avantgardemusik in Deutschland......... 21

Tilo Medek: Avantgardemusik in der DDR .......................... 30

Claus-Peter Lieckfeld: Programmatische Programmlosigkeit ............... 32

Hansjörg Pauli: Radio - Demokratie und Kulturindustrie................. 34

Theater

Arno Paul: Ariane Mnouchkines "Mephisto"-lnszenierung in Paris........... 39

Film

Wolfgang Hübner: Bemerkungen zur Diskussion um „The Deer Hunter"....... 43

Frauen und Musik

Christina Kubisch: Die Vertreibung der Frau aus der Musik ............... 45

Heidi Hamm: „Troubadoura"................................... 48

Dritte Welt

Barbara Haeger: Verengte „Horizonte" in Westberlin.................... 49

Wolfgang M. Schwiedrzik: Ai Qing — ein chinesischer Lyriker.............. 52

Literatur

Waldemar Ziemnicki, Mario Raeding: Junge polnische Lyrik............... 54

MAGAZIN............................................. 59



URL dieser Ressource: http://www.ask23.de/draft/archiv/md47_zeitschriften/spuren-79-85.html