Diese Ressource ist vollständig im Bestand von archiv k23 einsehbar. (keine Kennung)

Kunst und Unterricht

2007

Nr. 318/2007

PORTRÄT UND KONTEXT

MATERIAL 18 24 Wohnraum

MATERIAL 19 25 Person und räumliches Umfeld

MATERIAL 20A + B 26 Dinge und Gedanken

PORTRÄT-ASPEKTE

MATERIAL 21 28 Image

MATERIAL 22 29 Superstar

MATERIAL 23 30 Typen

MATERIAL 24 31 Individualität und Masse

DAS PORTRÄT IN DER ÖFFENTLICHKEIT

MATERIAL 25 32 Wahlplakat

MATERIAL 26 33 Offizielles Staatsporträt

MATERIAL 27 34 Kunstwerk

PORTRÄTSERIEN

MATERIAL 28 35 Berühmte Personen

MATERIAL 29 36 Soldaten

MATERIAL 30 37 Gefangene

MATERIAL 31 38 Gemeinsamkeiten

MATERIAL 32 39 Schönheit

MAGAZIN

40 Vorschau · Impressum

Kunst und Unterricht

Nr. 317/2007

Porträtieren

EINFÜHRUNG 04 „Porträtieren“ – der Blick ins Gesicht des Anderen. Aktuelle kunstpädagogische Potenziale einer dialogischen Bildpraxis

HUBERT SOWA/BETTINA UHLIG

THEMA

SEKUNDARSTUFE II 12 Abiturfilm – Ein Genre wird geboren

Filmisches Gruppenporträt

SABINE BLUM-PFINGSTL

SEKUNDARSTUFE II 16 Inszenierung im Bild als Selbstinszenierung des Modells. Eine Facharbeit

FRIEDOLIN KLEUDERLEIN

SEKUNDARSTUFE I 19 Fiktive Ahnengalerie. Experimentelle Porträtmalerei

ROSA ZUKKERKANDL

PRIMARSTUFE 33 „Zeichendiktate“. ein Einstieg in das Porträtzeichnen in der Grundschule

WOLFGANG LEGLER

SEKUNDARSTUFE I 36 „Auf der Suche nach dem Anderen …“. Kritzelporträts der ganzen Klasse

ANJA KRAUSE

PRIMARSTUFE 38 Maskenporträts in Szene setzen. Eine gestalterisch-fotografische Arbeit

BRIGITTE LIMPER

PROJEKT 41 „ICH bin IM Bild“. Ein integratives Projekt mit Schülern einer Gesamtschule und einer Förderschule

VERENA AUBEK/ANNE KLAUS

ANALYSE + INTERPRETATION

44 Zum Beispiel: Franz Gertsch „Silvia“

STELLA SEITZ/BETTINA UHLIG

DISKUSSION 48 Künstler und Schule. Nötige Differenzen zu einem schwierigen Thema

RUDOLF PREUSS

MAGAZIN 50 Weiterbildung · Bericht

52 Rezensionen

56 Vorschau · Autoren · Impressum

Das Heft enthält Bildkarten mit Kommentar zum Thema: Porträtkunst

HUBERT SOWA/BETTINA UHLIG

Kunst und Unterricht

Nr. 316/2007

Denkmal für die ermordeten Juden Europas

EINFÜHRUNG

04 Didaktische Überlegungen zum Denkmal für die ermordeten Juden Europas

05 Literatur

BESCHREIBUNG DES STELENFELDES

MATERIAL 1A + B 6 Visuelle Eindrücke

MATERIAL 1C 8 Steinskulptur – Stelenwald

BEZUGSFELDER ZUM STELENFELD

MATERIAL 2A + B 10 Assoziative Bezüge

MATERIAL 2C + D 12 Ortsbezug

DENKMAL ALS POLITISCHES UND NATIONALES SYMBOL

MATERIAL 3A 14 Politische Kunst

MATERIAL 3B 15 Nationales Symbol

MATERIAL 3C + D 16 Nationaldenkmal – Neue Wache

ENTSTEHUNGSGESCHICHTE

MATERIAL 4A 18 Eckdaten zur Entstehungsgeschichte des Mahnmals

MATERIAL 4B 19 Argumente – Pro und Contra

MAHNMAL-BILDSPRACHE

MATERIAL 5A 20 Künstlerische Herangehensweisen

MATERIAL 5B 21 Mahnmale mit ikonischem Bezug

MATERIAL 5C + D 22 Mahnmale mit symbolischem Bezug

MATERIAL 5E + F 24 Mahnmale mit emotionalem oder intellektuellem Bezug

MATERIAL 5G 26 Denkmalkritik

MATERIAL 5H 27 Kriterien zur Ästhetik von Mahnmalen

PAUL PETZEL

WETTBEWERBSMODELLE

MATERIAL 6A + B 28 Modell Herz/Matz

MATERIAL 6C 30 Modell Stih u. a.

MATERIAL 6D 31 Modell Storz u. a.

MATERIAL 6E 32 Modell Ungers u. a.

MATERIAL 6F 33 Modell Jackob-Marks u. a.

MATERIAL 6G 34 Modell Weinmiller

MATERIAL 6H 35 Modell Karavan

MATERIAL 6I 36 Modell Merz

MATERIAL 6J 37 Modell Hecker/Weizman

DATEN, FAKTEN, KOMPROMISSE

MATERIAL 7A + B 38 Öffentlichkeit erfordert Kompromisse

MATERIAL 7C 40 Ort der Information

MATERIAL 7D 41 Fazit: „Feld ohne Eigenschaften“

MATERIAL 7E + F 42 Der überarbeitete Eisenman-Entwurf

MATERIAL 7G + H 44 Die menschenmögliche Lösung des Uneinlösbaren

KOMMENTAR DES MAHNMALEXPERTEN JAMES E. YOUNG

MAGAZIN

46 Informationen zum Besuch des Denkmals für die ermordeten Juden Europas

48 Vorschau · Impressum

Kunst und Unterricht

Nr. 314/315/2007

Im öffentlichen Raum

EINFÜHRUNG 04 Kunst im öffentlichen Raum

Auftraggeber, Öffentlichkeit, Kooperationen und temporäre Aktionen

CONSTANZE KIRCHNER

THEMA

PRIMARSTUFE 12 Ausstellen vor der Schule Schülerarbeiten im öffentlichen Raum der Grundschule

BRIGITTE LIMPER

ALLE SCHULSTUFEN 14 Skulpturenprojekte auf dem Schulgelände Installationsformen zur Förderung von kooperativem Verhalten

SYLVIA SEELMANN

SEKUNDARSTUFE I 17 |M|A|R|Y|W|A|R|D|-Zeichen. Interaktive Denkmalgestaltung

WOLFGANG SCHIEBEL

ALLE SCHULSTUFEN 20 Das Buch der tausend Frottagen. Annäherungen an einen „Unort“ der Geschichte

EDGAR KUCHARZEWSKI

SEKUNDARSTUFE II 22 „Verletzte Flügel“ – Antwort auf ein Gedicht. Inszenierung auf dem Reichsparteitagsgelände in Nürnberg

SUSANNE LIEBMANN-WURMER

SEKUNDARSTUFE II 26 Caspar David Friedrich in Gützkow. Ein Projekt im virtuellen Klassenraum

EGBERT MOTZKUS

SEKUNDARSTUFE II 29 Die „Kletternden“. Sechs Stelen aus Stahlrohr

PETRA VON STROMBERG-ZAPFE

SEKUNDARSTUFE II 32 Kunst am Bau – Kunst im öffentlichen Raum. Außenansicht eines Involvierten zum Ablauf einer Wettbewerbsphase

SEVERIN ZEBHAUSER

SEKUNDARSTUFE II 34 denkmal aktiv. Schülerinnen gestalten ein Kriegerdenkmal

CHRISTIAN BESUDEN

FACHSCHULE 38 „Dachgesellschaft“. Figurengruppen als Installation auf dem Schulgebäude

KARL-HEINZ VON AU

STUDIUM 42 Ernst von Bandel zum 200. Geburtstag. Temporäre Kunstwerke zum Hermannsdenkmal

FRANZ BILLMAYER

STUDIUM 44 Hasenbergl. Kunstprojekte im sozialen Spannungsfeld

GÜNTER STÖBER

STUDIUM 47 Performance und Installation im öffentlichen Raum. Der „Literarische Ort“ als Ausgangspunkt für die künstlerische Auseinandersetzung

IRMGARD SCHWOSHUBER

ANALYSE + INTERPRETATION

50 Ein Kunstwerk als Medium zwischen Geschichte und Gegenwart. Zum Beispiel: Rebecca Horn „Spiriti di Madreperla“

HANS DICKEL

KONTEXT 52 Vernetzungen – Erweiterungen – Überschneidungen. Datenströme und öffentlicher Raum

SARA BURKHARDT

MAGAZIN 70 Berichte

72 Weiterbildung · Veranstaltungen

73 Rezensionen

80 Vorschau · Autoren · Impressum

Das Heft enthält einen Materialteil zum Thema: Kunst im öffentlichen Raum

CONSTANZE KIRCHNER/TILMAN HEUEIS

Kunst und Unterricht

Nr. 312/313/2007

Ausstellen

EINFÜHRUNG 04 Medium Ausstellung als Aufgabe im Kunstunterricht

DIETHARD HERLES

THEMA

PRIMARSTUFE 10 Von der Insel zur Ausstellung. Ausstellungseröffnung als fächerübergreifendes Projekt

ANTJE SCHIRMER

PRIMARSTUFE 12 Ausstellen vor der Schule. Bilder als Blickfang im Außenbereich

DIETHARD HERLES/BRIGITTE LIMPER

ALLE KLASSENSTUFEN 14 Tafelbilder. Temporäres Ausstellungsprojekt in Klassenräumen

FRIEDRICH DÖRFFLER

PROJEKT 17 Der rote Faden. Ein schulübergreifendes Ausstellungsprojekt

PETIA KNEBEL

SEKUNDARSTUFE I 20 Das erfundene Museum. Eine Institution als Unterrichtsgegenstand

IRIS HANNEDER

SEKUNDARSTUFE II 23 FrachtRäume. Zwei Kunst-Leistungskurse entern ein Galerieschiff

SABINE BLUM-PFINGSTL/HUBERT PFINGSTL

SEKUNDARSTUFE II 26 Ein RAUM für die Kunst. Schüler organisieren einen Ausstellungsort für zeitgenössische Kunst

JAN APITZ

SEKUNDARSTUFE II 28 Von Tür zu Tür, durch Raum und Zeit … Installationen in einer leerstehenden Heilanstalt

HEIKE RONSDORF

PROJEKT 32 Engel unter Engeln. Ein Kooperationsprojekt zwischen Schule, Museum und Hochschule

ANGELA BARTZ / JOSEF WALCH

STUDIUM 35 Blickwechsel. Eine besondere Präsentationsform für Zeichnungen

ANGELIKA OBLETTER

MAGAZIN 58 Weiterbildung · Veranstaltungen

59 Rezensionen

64 Vorschau · Autoren · Impressum

Das Heft enthält einen Materialteil zum Thema: Ausstellungen betrachten: Hintergründe, Zusammenhänge

DIETHARD HERLES

Kunst und Unterricht

Nr. 311/2007

Mensch – Puppe

EINFÜHRUNG 04 Mensch – Puppe. Vom Verhältnis des Menschen zur Puppe

IRIS KOLHOFF-KAHL

THEMA

PRIMARSTUFE 10 „Schnibbel“-Puppen zum Ausschneiden. Modepuppen – Paper Dolls

IRIS KOLHOFF-KAHL

SEKUNDARSTUFE II 12 „Puppen? – Geht gar nicht!”. Puppenwerkstatt – Erprobungen zur reflexiven Koedukation im Kunstunterricht

ANJA NEISEMEIER

SEKUNDARSTUFE I 16 Hybride Puppen aus dem Ersatzteillager. Mischwesen und Chimären

SUSANNE KLINKE

SEKUNDARSTUFE II 18 Warum ist Barbie so „irre“ weiblich? Ästhetische Forschungen zu Barbiepuppen

ALESSA NITSCH

SEKUNDARSTUFE II 22 Körperbilder – Selbstbilder. Mensch, Puppe und Skulptur im Werk von Louise Bourgeois

SARA HORNÄK

ANALYSE + INTERPRETATION

26 Monster – Puppen. zum Beispiel: Ron Mueck

PAUL GÖBEL

KONTEXT

28 Großer Kosmos aus winzigen Figuren. Die Arbeiten von Gerhard Bätz und Manfred Kiedorf im Kontext kunstpädagogischer Fragestellungen

HELGA KÄMPF-JANSEN

MAGAZIN

48 Rezensionen

54 Weiterbildung · Veranstaltungen

56 Vorschau · Autoren · Impressum

Das Heft enthält einen Materialteil mit Kommentar zum Thema: Formen des Puppenhandelns

IRIS KOLHOFF-KAHL

Kunst und Unterricht

Nr. 309/310/2007

Bild – Wort – Text

EINFÜHRUNG 04 Vom Bild zum Text, vom Text zum Bild. Überlegungen zu einer Hermeneutik medialer Transposition

ALEXANDER GLAS

THEMA

PRIMARSTUFE 11 Bedeutungen finden. Ein fächerübergreifendes Unterrichtsprojekt in der Primarstufe

ALEXANDER GLAS

PRIMARSTUFE 14 Im Land der Linien. Arbeiten mit unterschiedlichen Zeichenmaterialien

SIBYLLE HOLZER

SEKUNDARSTUFE I/II 16 Ich beschreibe mich. Selbstporträts aus Text und Bild

MARGARETA BIEGERT-SIMM

SEKUNDARSTUFE I 18 Bildverschlüsselungen und Textgeflechte. Übersetzung von Bildinformationen in Texte – und zurück

CHRISTIAN ODATO

SONDERSCHULE 21 Mit toten Hasen Bilder erklären. Brücken zwischen Kunst und Sprache bei hörgeschädigten Schülern

KLAUS RIPPER

SEKUNDARSTUFE I 25 Die Steine von Rosetta II. Botschaften für die Menschen der Zukunft

SILVANA WEBER

SEKUNDARSTUFE I 26 Hosen – Rosen. Gestaltung von Klapp-Wortbildern

MARGARETA BIEGERT-SIMM

SEKUNDARSTUFE I/II 27 „Billard“ von Gerhard Richter. Die Hoffnung vor den Augen – Augen, die den Sinn nicht begreifen

JÖRG GRÜTJEN

SEKUNDARSTUFE I/II 30 Katalysatoren. Reizwörter, Titel und Chiffren in der Bildbetrachtung

ALFRED CZECH

SEKUNDARSTUFE II 33 Arbeit und Spiel zwischen Bildern und Worten Erkundungen in einem spannungsreichen Beziehungsfeld

BEATE MAYR

SEKUNDARSTUFE II 36 Bilder im Netzwerk des Wissens Visualisieren, modulieren, präsentieren

ALEXANDER GLAS

KONTEXT

39 Vom Lesetext zum Textverständnis. Die Rolle der Bilder als Orientierungsmuster

ALEXANDER GLAS

43 Was eine Kinderzeichnung erzählt. Geschichte der Kinderzeichnungsforschung

ALEXANDER GLAS

47 Material und Sprache. Untersuchung zur Wirkung ästhetischer Erfahrungen auf die Sprachentwicklung

GABRIELE MUSCHKO-GUBA

50 Bild und Wort / Kunst und Text. Über das Verhältnis der Kunst zum Text

ALEXANDER GLAS

54 Mit Bildern argumentieren. Bildgebrauch in Kunst-Schulbüchern

ERNST WAGNER

ANALYSE + INTERPRETATION

56 Was das Auge sehen kann? Zum Beispiel: Lawrence Weiner

JOHANNES KIRSCHENMANN

MAGAZIN 65 Bericht · Weiterbildung

66 Weiterbildung · Veranstaltungen

67 Rezensionen

72 Vorschau · Autoren · Impressum



URL dieser Ressource: http://www.ask23.de/draft/archiv/md47_zeitschriften/kunst_und_unterricht-07.html