Diese Ressource ist vollständig im Bestand von archiv k23 einsehbar. ( Kennung: sam438)

Robert Fleck

Avantgarde in Wien

Die Geschichte der Galerie nächst St. Stephan 1954-1982 Kunst und Kunstbetrieb in Österreich

Band l: Die Chronik

INHALTSVERZEICHNIS

Vorwort 9

Die Renaissance der Stunde Null: Anfänge des österreichischen Kunstlebens nach dem Krieg 15

Geistige Strömungen, Generationen, Institutionen, Zeitschriften, Persönlichkeiten 15 - Ausstellungschronologien der Nachkriegsphase, der Zeitschritt „Plan", des „Art Club", der Biennalen von Venedig, des Museums des 20. Jahrhunderts (1962-1979), der Galerie Würthle (Text von Otto Breicha, Ausstellungsliste 1955-1960), der Galerie im Griechenbeisl (1960-1971), der Neuen Galerie (1923-1951) 25

Herbert Boeckl. Eröffnungsausstellung der Galerie St. Stephan im November 1954 45

Herbert Boeckl und die Malerei seit 1918 45 - Grundlagen der österreichischen Kunst der fünfziger Jahre (Boeckl, Gütersloh,Wotruba) 50- Alfred Schmeller: Boeckls Wasserfarbenkraftwerke 54 - Kunst ins Volk: ...und Wasserfarbenkraftwerke in der Grünangergasse 55 - Otto Mauer: Abstraktion und Metaphysik 57

Bekenntnis und Bekehrung (1954 bis 1958) 61

Lehrjahre der Galerie St. Stephan im Spannungsfeld der bekenntnishaften und kirchenbezogenen Kunst der unmittelbaren Nachkriegsrezeption und jüngerer, nachstrebender Künstler 61 und 66-Chronologie 1954 bis 1958 63 - 1954 bis 1958: Die Konstituierung einer Avantgarde 79

Internationales Kunstgespräch in der Abtei Seckau, Steiermark: „Situation - Konfrontation" (1958) 81

Egon Vietta: Ein europäisches Gespräch über Kunst 85 - Karl Panhuber: Eine Kunst fragt nach ihrem Sinn 92 - Markus Prachensky, Arnulf Rainer: Architektur mit den Händen 96 -Statements von Hans Platschek, Hans Hollein und GerhaPrachensky, Arnulf Rainer: Ard Rühm 96

Die Malergruppe „Galerie St. Stephan": Wolf gang Hollegha, Josef Mikl, Markus Prachensky, Arnulf Rainer. Zur Malerei der fünfziger Jahre in Österreich 99

Die Konstellation um 1955 100-Alfred Schmeller: Jahrgang 29 102 - Ästhetische und institutionelle Begründung der Gruppe 104-Werner Hofmann: Josef Mikl 117-Werner Hofmann: Wolfgang Hollegha 135 - Otto Mauer: Hollegha, Mikl, Prachensky, Rainer 139-Markus Prachensky 143 - Arnulf Radner 151 - Import, Export 160 - Assoziierte Personen und Themen: Andreas Urteil 163, Kirchenbau im Zeitalter des Informel 165, Künstlersein in Wien 171, Assoziation und Konkurrenz (Wiener Dichtergruppe, Filmemacher, Maler und Malerinnen) 173, Otto Mauer: Joie de vivre (Kiki Kogelnik) 175, Maria Lassnig 176-Chronologie 1958 bis 1963 178-Wols 185-Alfred Schmeller: Jeder Tupfen ist wie ein Schicksal (Wols) 186 - Georges Mathieu 187 - Lena Dur: Ein geistiges Erlebnis (Mathieu) 191 - Vom Informel zur Aktion 194 - Einige Wege durch das Informel 196 - ZERO 203

Die sechziger Jahre: Pluralität und Differenz 207

Die Galerie nächst St. Stephan am Ende des Informel. 207 - Das Jahr 1963: Rühm, Hollein, Pichler, Spoerri 210 - Methodologie der Kunst in den sechziger Jahren: Differenz der österreichischen von der internationalen Kunst 214 - Die Galerie nächst St. Stephan von 1963 bis 1970 231-Chronologie 1964 bis 1969 580-Künstler, Ausstellungen, Aktionen in der Galerie nächst St. Stephan 1963 bis 1969 235 - Zur Geschichte des Wiener Aktionismus und seiner Rezeption 588 - Drei Ästhetiken in Wien um 1968: Texte von Oswald Wiener, Hans Hollein, Otto Mauer und Hermann Czech 595

Kunst in den siebziger Jahren (1970 bis 1977) 265

Otto Mauer: Rede über Joseph Beuys 265 - Drei Regime der Kunst: Symbolismus 265, Avantgarde 279, Sinn als Produktion und Effekt (Die „Kunst der Oberfläche" seit 1945) 284, Gilles Deleuze: Vom idealen Spiel (Logik des Sinns) 288, Roland Barthes: Literatur als Mathesis 291, Ernst Jandl: österreichische beitrage zu einer modernen weltdichtung 292 - Ausstellungen und Künstler 1970 bis 1977 297

Oswald Oberhuber 343

Galeriearbeit und Ästhetik 343 - Biographie und Werk 348 - Oswald Oberhuber: Die unbegrenzte Möglichkeit im Plastischen 352 - Grundlagen der Kunstgeschichtswissenschaft und der Ausstellungsorganisation in Österreich 355

Monsignore Otto Mauer (1907 bis 1973) 363

Wien um 1920: Die Neuland-Bewegung 363 - Michael Pfliegler 366 - John Newman 368 - Neuland in den dreißiger Jahren 370 - Kunst der Neuländer 373, Otto Mauer: Schönheit ohne Fluch (1936) 376 - Während des Krieges: „Aufbau im Widerstand", das Seelsorgeamt 378 - Otto Mauer: Theologie der Bildenden Kunst (1941) 381 -1945 bis 1957: Auf dem Weg zu einer neuen Christenheit. Die Postmoderne („Wort und Wahrheit") 389 -1946 bis 1957: Otto Mauer als Drehpunktperson zwischen dem Kulturkonservatismus und den Avantgarden 395, Otto Mauer: Kunst als Exhibitionismus (1950) 395, Otto Mauer und Hans Sedlmayr 399 - Die Konversion Otto Mauers zur Avantgarde 404 - 1958 bis 1963: Informel, Kirchenbau und Konzilsbewegung 406, Otto Mauer: Katholizismus in Österreich (1962) 410, Otto Mauer: Der Bildhauer Andreas Urteil (1963) 414 - 1963 bis 1966: Das Ende der Hoffnung 419 - 1967 bis 1973: a) „Zur Selbstverständlichkeit wurde, daß nichts, was die Kunst betrifft, mehr selbstverständlich ist...",b) „Kritik als Charisma" 422, Otto Mauer: Accrochage 68 (1967) 422, Otto Mauer: Kuriale Revisionisten (1971) 429, Otto Mauer: Der Zustand der Kirche und die menschliche Gesellschaft (1971) 435 - Die Rede 439

Zur politischen Ökonomie einer Galerie 445

Zwei Modelle zu Struktur und Geschichte des internationalen und des österreichischen Kunstbetriebs 446 - Die ökonomisch-institutionelle Geschichte der Galerie St. Stephan 456 - Zur Logik der österreichischen Informationsgalerien der siebziger Jahre 461 - Sozialthematik und Galeriekritik in der Kunst 466

Von der Sozialthematik zur Neuen Malerei. Die Galerie nächst St. Stephan unter Leitung von Rosemarie Schwarzwaelder (1978 bis 1982) 481

Die multiple Fragestellung dieser Analyse 481 - Spurensicherung 483 - Besucherschulung und neues Mäzenatentum 487 - Performance 489 - Feminismus 493 -

Installation/Raumkonzept 494-Ernst Caramelle 496-Minimal Music 500-Kunst als soziale Strategie 502 - Gemeinsamkeit („Situationen", 1979) 505, Rosemarie

Schwarzwaelder: Eine Ausstellung entsteht 508 - New Wave 516 - Die Italiener 517, Anonyme Kunstkritik Wien: Zur Ausstellung „Die enthauptete Hand" (1980) 520 - Musikfestival 1980 523 - Konstellation 1982 526 - Franz West, Hannes Priesch, Hubert Schmalix, Kowanz Graf 528

Fragmente einer Lektüre gegenwärtiger Malerei 523

Wolfgang Max Faust: Arte Cifra 523 - Paul Virilio: Die Ästhetik des Verschwindens, Die Ästhetik der Geschwindigkeit 536-Gilles Deleuze, Felix Guattari: aus „Mille Plateaux" 540-Gilles Deleuze: Das Diagramm 545

Anmerkungen 549



URL dieser Ressource: http://www.ask23.de/draft/archiv/md47_fachliteratur/sam438.html