Diese Ressource ist vollständig im Bestand von archiv k23 einsehbar. ( Kennung: psy1918)

Klaus Holzkamp

Kritische Psychologie

Vorbereitende Arbeiten

Texte zur politischen Theorie und Praxis

Herausgegeben von: Hans-Eckehard Bahr; Wilfried Gottschalch; Klaus Holzkamp; Urs Jaeggi; Rudolf Wiethölter

Inhalt

Vorbemerkung ................................ 7

Zum Problem der Relevanz psychologischer Forschung für die Praxis .................................. 9

Verborgene anthropologische Voraussetzungen der allgemeinen Psychologie ............................ 35

Wissenschaftstheoretische Voraussetzungen kritisch-emanzipatorischer Psychologie .................... 75

Einleitung................................... 75

Der Rückzug der modernen Wissenschaftslehre..... 80

Naiver Empirismus (80) — Logischer Empirismus (81) — Falsifikations-Theorie (Popper) [85) — Konstruktivismus (Holzkamp) (89)

Die kritisch-emanzipatorische Wendung des Konstruktivismus ............................ 99

Vorbemerkung (99) — Die Verkehrung von Konkretheit und Abstraktheit menschlicher Verhältnisse in der bürgerlichen Psychologie (100) — »Tägliches Leben« und »objektive« Gesellschaftsform: die Bezugsrahmen für die Relevanz-Bestimmung psychologischer Forschung (110) — Das »kritisch-historische« und das »kritisch-empirische« Verfahren (120) — Kritisch-emanzipatorische Forschung in der Psychologie als »kontrolliert-exemplarische Praxis« (129)

Konventionalismus und Konstruktivismus.......... 147

Der Gegenstand der Wissenschaftslogik und der kritischen Wissenschaftstheorie (149) — Der Rekurs auf »Störende Bedingungen« (Exhaustionsprinzip) als essentielles Prinzip experimentell-psychologischer Forschung (153) — Die Explikation der wissenschaftslogischen Grundlagen experimentell-psychologischer Methodik durch das konstruktivistische Belastetheits-Konzept und Bedingungsmodell (160) — Schlußbemerkung (169)

»Kritischer Rationalismus« als blinder Kritizismus .... 173

Vorbemerkung (174) — Universell-formaler Kritizismus vs. kritische Explikation gesellschaftlicher Realbedingungen (175) — Die »kritisch-rationalistische« Verfehlung des explikativen kritisch-emanzipatorischen Ansatzes (179) — Annäherung an die Wahrheit durch, »kritisch-rationalistische« Methodologie? (Kritik des »kritischen Realismus«) (184) — Gesellschaftliche Praxis und Geschichte (190) — Schlußbemerkung (204)

Die Beziehung zwischen gesellschaftlicher Relevanz und wissenschaftlichem Erkenntnisgehalt psychologischer Forschung (Kritisch-historische Analyse der vorstehenden Aufsätze) ..................................... 207

Geschichte des Instituts bis 1965 (207) - Erste Auswirkungen der Studentenrevolte auf die Arbeit am Psychologischen Institut (bis 1968) (209) — »Liberales« Psychologie-Verständnis und »kritischtheoretische« Psychologie-Kritik: Frühe Kontroversen am Institut (213) - »Zerschlagt die Psychologie« (218) - Kritik des Textes »Der Rückzug der modernen Wissenschaftslehre« (entstanden Sommer 1968) (224) - Kritik des Textes »Zum Problem der Relevanz psychologischer Forschung für die Praxis« (entstanden Herbst 1968) (228) — Entwicklung des Instituts bis zur Erarbeitung und Annahme der ersten Satzung (Anfang 1969) (233) - Kritik des Textes »Verborgene anthropologische Voraussetzungen der allgemeinen Psychologie« (entstanden Frühjahr 1969) (236 - Die »Rote-Zellen-Bewegung«; verschärfte Antagonismen und Manifestwerden der Krise am Psychologischen Institut (1969/70) (238) - Kritik des Textes »Die kritisch-emanzipatorische Wendung des Konstruktivismus« (»Wissenschaftstheoretische Voraussetzungen kritisch-emanzipato-rischer Psychologie II«; entstanden Frühjahr 1970) (251) — Der Kampf um das »Sozialistische Studium« an der Freien Universität (1970/71) (262) — Lösung der Krise am Psychologischen Institut durch Neugründung eines zweiten Instituts (Herbst 1970) (265) — Der Beginn planvoller Entwicklungsarbeit am Psychologischen Institut (268) — »Konventionalismus und Konstruktivismus« (entstanden Herbst 1970) und »>Kritischer Rationalismus< als blinder Kritizismus« (entstanden Frühjahr 1971); Schlußfolgerungen (274)

Literaturverzeichnis ............................. 289

Quellennachweis................................ 295



URL dieser Ressource: http://www.ask23.de/draft/archiv/md47_fachliteratur/psy1918.html