Diese Ressource ist vollständig im Bestand von archiv k23 einsehbar. ( Kennung: phi1460)

John Passmore

Der vollkommene Mensch

Eine Idee im Wandel von drei Jahrtausenden

Aus dem Englischen übersetzt von Joachim Schulte

Inhalt

Vorwort............................. 7

1 Der Vollkommenheitsgedanke.................. 13

2 Vom Olymp zur Idee des Guten................. 31

3 Der gottähnliche Mensch: Aristoteles bis Plotin........... 49

4 Leugnung der Vollkommenheit durch das Christentum: Die Grundlagen 72

5 Pelagius und seine Kritiker................... 98

6 Der Vollkommenheitsgedanke im Christentum: Die asketisch-mystische Tradition.......................... 121

7 Der Vollkommenheitsgedanke im Christentum: Protestanten und Ketzer 139

8 Vollkommenheit durch gesellschaftliches Handeln: Die Voraussetzungen 154

9 Rechtsstaatler, Anarchisten und Genetiker............. 177

10 Vervollkommnung des Menschen durch wissenschaftlichen Fortschritt ... 197

11 Fortschritt durch natürliche Entwicklung: Von Joachim zu Marx .............. 219

12 Fortschritt durch natürliche Entwicklung: Von Darwin zu Teilhard de Chardin........................... 247

13 Verleugnung der Vollkommenheit: Die Dystopisten......... 269

14 Mystik und Humanität.................... 295

15 Die neue Mystik: Das gegenwärtige Paradies............ 312

Nachwort: Das verlorene Paradies.................. 335

Anmerkungen.......................... 339

Sachregister........................... 365

Personenregister ......................... 369



URL dieser Ressource: http://www.ask23.de/draft/archiv/md47_fachliteratur/phi1460.html