Diese Ressource ist vollständig im Bestand von archiv k23 einsehbar. ( Kennung: phi1417)

Fernando Inciarte

Transzendentale Einbildungskraft

Zu Fichtes Frühphilosophie im Zusammenhang des Transzendentalen Idealismus

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

1. Die Grenzen einer rein objektiven Erkenntnis sowie einer rein historischen Erforschung der Einbildungskraft.......... 3

2. Die logische Ebene des Urteils und die vorlogische Tiefensphäre der Einbildungskraft.................. 6

3. Die Kontrollierbarkeit der subjektverhafteten Wahrheit..... 9

I. Die Einbildungskraft im transzendentalen Idealismus......15

II. Ding an sich und Außenwelt...............46

III. Die Einbildungskraft als ursprüngliche Synthesis........57

IV. Das Ich und die Bildung der Welt für mich

1. Die einseitig-dogmatische Fixierung je eines der zwei Wesensmomente des Ich durch den transzendentalen Realismus und den absoluten Idealismus ..............63

2. Die ursprüngliche Synthesis der Einbildungskraft: die schwebende Einheit von Ich und Ding an sich als transzendentale Wurzel der Welt..................... 71

V. Die transzendentale Einbildungskraft und die Entstehung der Zeit

1. Die Zeit als Gegenwart............... 78

2. Die transzendentale Idealität der Zeit........... 87

3. Zeit als Voraus-Setzung: Vergangenheit und Zukunft ................. 90

4. Die Einbildungskraft als Grund der Zeit.......... 93

VI. Die Zusammengehörigkeit von Zeitbildung und Weltbildung: Die ursprüngliche Synthesisj der Einbildungskraft als Bedingung der Möglichkeit der prädikativen Synthesis (,,ist"-sagen)

1. Die Selbigkeit von Zeitkonstitution und Weltkonstitution ........... 103

2. Die ursprüngliche Einheit der zwei die Welt transzendental konstituierenden Momente................107

3. Die Einbildungskraft als setzend-nichtsetzende Bedingung der objektivierenden Grenze................. 113

4. Die Transzendenz als Bedingung der Möglichkeit der Aussage und der Ursprung der Kategorien.............. 121

5. Der Schematismus der Einbildungskraft als Möglichkeit der prädikativen Synthesis................. 126

6. Das Schema der Substanz als Andersseinkönnen im Sosein und die Wenn-so-Struktur als Grundschema der Einbildungskraft ......... 135

Exkurs ... 144

Anmerkungen..................... 161

Benützte Ausgaben und Abkürzungen............. 170

Namenregister..................... 171

Sachregister...................... 171



URL dieser Ressource: http://www.ask23.de/draft/archiv/md47_fachliteratur/phi1417.html