Diese Ressource ist vollständig im Bestand von archiv k23 einsehbar. ( Kennung: phi1344)

Walter Dubislav

Die Definition

Vierte Auflage

Mit einer Einführung von Wilhelm K. Essler

Inhaltsverzeichnis

Einführung. Von Wilhelm Essler............... IX

WALTER DUBISLAV • DIE DEFINITION Einleitung............................. I

1 Kurze Charakterisierung der Untersuchungen

Erster Hauptabschnitt

Auf Klärung der Probleme gerichtete Übersicht über die wichtigsten Lehren von der Definition

2 Aufzählung der wichtigsten Lehren von der Definition 2

Erstes Kapitel: Die Definition als Wesensbestimmung .... 2

3 Die Definition nach Aristoteles, eine Wesensbestimmung 2

4 Die Interpretation von Ueberwegg

5 Die Interpretation von Bolzano 4

6 Die charakteristischen Beschaffenheiten einer Definition nach Aristoteles 5

7 Real- und Nominaldefinitionen 6

Zweites Kapitel: Die Definition als Begriffsbestimmung .... 7

8 Die methodologischen Grundlagen der Kant-Friesschen Definitionslehre 7

9 Die Begriffskonstruktionen und die Begriffszergliederungen, deren Beschaffenheiten und Anwendungsgebiete 11

10 Noch einmal Real- und Nominaldefinitionen 17

Drittes Kapitel: Die Definition als Feststellung der Bedeutung, die ein Zeichen besitzt, bzw. der Verwendung, die es findet 17

11 Vermengung von Real- und Nominaldefinitionen 17

12 Definitionen in der Jurisprudenz 18

13 Die Verbalmethode der Erschleichungen 19

Viertes Kapitel: Die Definition als Festsetzung über die Bedeutung eines neu einzuführenden Zeichens bzw. über die Verwendung, die es finden soll................ 20

14 Die Pascalsche Definitionslehre 20

15 Die Leibnizsche Definitionslehre 23

16 Die Definitionslehre innerhalb der neueren, nicht an der Mathematik orientierten Logik 25

17 Ausblick auf die Definitionslehre innerhalb der an der Mathematik orientierten Logik 27

Zweiter Hauptabschnitt

Die Lehre von der Definition

Erstes Kapitel: Die Lehre von der Definition im engeren Sinne 28

I. Einleitende Bemerkungen...................... 28

18 Die Definitionen als Substitutionsregeln über Zeichen 28

19 Die Definitionen als Koppelungen von Zeichen mit zu erforschenden Objekten 29

II. Die Definitionen als Substitutionsregeln über Zeichen.......... 30

A. Die Fregesche Theorie................... 30

a) Allgemeine Charakterisierung der Definitionen..... 30

20 Über Zeichen 30

21 Die Hauptbeschaffenheiten einer Definition 32

b) Die Definitionsregeln.................. 33

22 Das Peanosche Beispiel und die Peanoschen Regeln 33

23 Konstante und Variable 35

24 Diskussion der Peanoschen Regeln 37

26 Die beiden Hauptregeln 38

c) Die Definitionsarten................... 39

26 Die Definitionen vollständiger Zeichen oder die expliziten Definitionen 39

27 Die Gebrauchsdefinitionen oder die impliziten Definitionen erster Art 3c»

28 Die Definitionen durch Postulate oder die impliziten Definitionen zweiter Art 42

29 Die beiden Interpretationen der Definitionen durch Postulate 42

30 Die Definitionen durch Abstraktion und ihre Verallgemeinerungen 45

31 Die sogenannten schöpferischen Definitionen 57

32 Die Definitionen durch Induktion 60

d) Über Grundzeichen.................... 6l

33 Die Pascalsche These 61

34 Beispiele 62

35 Die Bolzanosche Vermutung 64

e) Axiome und Definitionen................. 64

36 Definitionen und Prämissen 64

37 Diskussion eines Beispieles und Verallgemeinerung der Resultate 65

38 Das Verfahren Spinozas 66

39 Zusammenfassung 67

B. Die formalistische oder Spieltheorie............ 68

40 Von den Mängeln der Fregeschen Theorie und vom Ursprung der formalistischen 68

41 Die Formalisierung einer Disziplin 69

42 Die sich aus der Formalisierung einer Disziplin für die in ihr enthaltenen Definitionen ergebenden Resultate 71

43 Der Aufbau des Logikkalküls 72

44 Die Definitionen im Logikkalkül 77

45 Die rein kalkülmäßige Charakterisierung der Definitionen 80

46 Die nicht-prädikativen Definitionen

und die Paradoxien 86

47 Die unverzweigte Hierarchie der Typen qi

48 Der Beb mann sehe Lösungsversuch und seine Widerlegung 94

III. Die Definitionen als Zuordnungen von Zeichen zu Objekten....... 96

A. Die Strukturtheorie..................... 96

49 Über die Prüfung der Wahrheit bzw. Falschheit von Behauptungen 96

50 Diskussion zweier Beispiele nebst Folgerungen 99

51 Die Hertzsche These und ihre Präzisierung 102

52 Die Einbeziehung statistischer Überlegungen 104

B. Die Deutungsvorschrift eines Kalküls als Definition im Sinne einer Koppelung von Zeichen und Objekten .... 106

53 Die logische Willkür einer Definition im Sinne einer Deutungsvorschrift eines Kalküls 106

54 Die Beschaffenheiten einer derartigen Deutungsvorschrift 107

55 Diskussion eines Beispiels 107

56 Vom Messen 110

57 Die Definitionen im Sinne von Substitutionsvorschriften über Zeichen und im Sinne von Deutungsvorschriften von Kalkülen 112

Zweites Kapitel: Die Begriffsbestimmung............113

58 Was ist ein Begriff? 113

59 Das Kriterium für Aussagen im Unterschiede zu sinnlosen Sätzen im Hinblick auf Begriffskonstruktionen 117

60 Der Zusammenhang zwischen den drei behandelten Begriffstheorien 117

61 Die Begriffskonstruktionen 118

62 Über die mit den Begriffskonstruktionen verknüpfte Einteilung der Urteile in analytische und synthetische 119

63 Umfang und Inhalt von Begriffen 120

64 Die onto-logischen Pseudokonstruktionen 122

65 Das ontologische Argument und seine Widerlegung 124

66 Von den Chimären 128

67 Die Begriffszergliederungen 129

68 Die konventionellen Definitionsregeln 130

Drittes Kapitel: Die Zeichenerklärung.............131

69 Was ist eine Zeichenerklärung? 131

70 Einige Regeln 132

Viertes Kapitel: Die Sacherklärung...............132

71 Vom sogenannten Wesen der Objekte 132

72 Die Bolzanosche These 133

73 Das einschlägige Resultat der Strukturtheorie 137

74 Vom Gegebenen 135

75 Weitere Resultate auf Grund der Strukturtheorie 136

76 Betrachtung zweier isomorpher Kalküle im Hinblick auf die gefundenen Ergebnisse 138

77 Beschreibungen und Erklärungen 142

78 Vom sogenannten „Verstehen" 144

79 Die Leistung der Sacherklärung 146

Zusammenfassung.........................148

Literaturverzeichnis........................149

Alphabetisches Namen- und Sachverzeichnis..........158



URL dieser Ressource: http://www.ask23.de/draft/archiv/md47_fachliteratur/phi1344.html