Diese Ressource ist vollständig im Bestand von archiv k23 einsehbar. ( Kennung: pae1814)

Wolfgang Kemp

... einen wahrhaft bildenden Zeichenunterricht überall einzuführen

Zeichnen u. Zeichenunterricht d. Laien 1500-1870

Beiträge zur Sozialgeschichte der ästhetischen Erziehung, Band 2. Herausgegeben vom Arbeitskreis „Historische Kunstpädagogik" innerhalb der Autoren- und Verlagsgesellschaft Syndikat

Inhalt

Vorwort 7

Erster Teil

Arte da gentil huomo - »Eine Kunst für einen Edelmann«

Zeichnen im Kontext adliger und bürgerlicher Erziehung und Lebensführung 13

I. Der Ursprung eines Faches 15

II. Prinzenerziehung und fürstliche Kunstpraxis 37

III. Adelserziehung und Virtuosentum 57

1. Die Legitimation des Zeichnens 57

2. Der englische Virtuoso des 17. Jahrhunderts 59

3. Eine kunsttechnische Erfindung der Virtuosi: die Schabkunst 65

IV. Die Dilettanten 81

1. Goethe als Zeichner 82

2. Die Theorie des Dilettantismus bei Goethe und Schiller 85

3. Carl Gustav Carus und die Sozialpsychologie des Dilettantismus 93

4. Erfindungen der Dilettanten - Erfindungen für Dilettanten 97

5. Die Zeichenmeister 105

V. Die Methoden des Zeichenunterrichts I 121

1. Lehre 121

2. Die ersten Unterrichtsmethoden 123

Exkurs: Neue Methoden des Schreibunterrichts im 16. Jahrhundert 127

3. Die Kopiermethode. 17.-18. Jahrhundert 131

4. Die Methoden der Zeichenmeister 134

Zweiter Teil

»Zeichnen für Alle«

Zeichnen als Fach allgemeinbildender Schulen 147

VI. Die Ideologie des Zeichnens 149

1. Das 18. Jahrhundert 150

2. Pestalozzi und seine Schüler 152

3. Gaspard Monge 161

4. Leon de Laborde 165

5. John Ruskin 169

VII. Die Institutionalisierung des Zeichnens 175

1. Die Zeichenschulen des 18. Jahrhunderts 175

2. Reformversuche um 1800: Preußen 188

3. Reformversuche um 1800: Frankreich 201

4. Institutionalisierung unter ökonomischem Druck: England 207

5. Institutionalisierung unter ökonomischem Druck: Frankreich und Württemberg 218

VIII. Die Kinder und Schüler 229

IX. Die Lehrer 257

X. Methoden des Zeichenunterrichts II 283

1. Das Linearzeichnen bis 1800: Pestalozzis Vorgänger 283

2. Das Linearzeichnen 1800-1820: Die Pestalozzischule 288

3. Das Linearzeichnen 1820-1870: Abwandlungen 299

4. Beurteilung des Linearzeichnens 305

5. Reformmethoden 309

6. Viollet-le-Ducs Histoire d'un Dessinateur 320

Anmerkungen 325

Bildnachweise 351

Register 352



URL dieser Ressource: http://www.ask23.de/draft/archiv/md47_fachliteratur/pae1814.html