Diese Ressource ist vollständig im Bestand von archiv k23 einsehbar. ( Kennung: pae1805)

Hans Dickel

Deutsche Zeichenbücher des Barock

Eine Studie zur Geschichte der Künstlerausbildung

Inhaltsverzeichnis

Vorwort IX

Einleitung 1

I Die Programmatik der Titelallegorien von Zeichenbüchern 13

1.1 Disegno und Minerva als Leitbilder der Emanzipation der Künstler 13

1.2 Die Titelallegorien der Zeichenbücher 25

Zusammenfassung 43

II Die Zielgruppe der Zeichenbücher 45

II,1 Darstellungen junger Zeichner 45

II,2 Vom Atelier zur Akademie - Quellen zum historischen Kontext der Lehr- und Vorlagenbücher 51

Zusammenfassung 63

III Voraussetzungen der deutschen Zeichenbücher. Italienische und niederländische Zeichenbücher des 16. und 17. Jahrhunderts 66

III,1 Chrispijn de Passe d. J. als Vermittler fachdidaktischer Traditionen 66

III,2 Bologna und Venedig als Ausgangspunkte 71

III,3 Florenz als Ausgangspunkt 76

III,4 Die Tradition der Kunstpädagogik in den Niederlanden 80

III,5 Chrispijn de Passe d. J. 't Light der Teken en Schilderkonst / das Liecht der Reiss- und Mahlkunst 88

Zusammenfassung 101

IV Deutsche Zeichenvorlagenhefte des 17. und 18. Jahrhunderts 103

IV,1 Die "Kunstbüchlein" des Jost Amman in der Tradition der mittelalterlichen Musterbücher 103

IV,2 Die "Reissbüchlein" von Jacques Callot, Stefano della Bella und Jacob von der Heyden 108

IV,3 Augsburger Zeichenbücher (Philipp Andreas Kilian, Johann Daniel Hertz d. Ä. , Johann Ulrich Krauss) 120

IV,4 Nürnberger Zeichenbücher (Paul Fürst, Johann Christoph Weigel, Johann Martin Schuster) 136

Zusammenfassung 142

IV,5 Wilhelm Goerees Anweisung zur algemeinen Reis-und Zeichenkunst (1669) als Gebrauchsanweisung für Zeichenvorlagenhefte 146

V Deutschsprachige Zeichenlehrbücher des 17. und 18. Jahrhunderts 152

V,1 Die Teutsche Academie von Joachim von Sandrart 153

V,2 Deutsche Übersetzungen ausländischer Lehrbücher 166

V,2,1 Charles Alphonse Du Fresnoys De Arte Graphica 166

V,2,2 Roger de Piles' gelehrte Kunstkritik als Bezugspunkt fachdidaktischer Reformen 174

V,2,3 Gerard de Lairesses Anleitung zur Zeichen-Kunst 177

V,3 Johann Daniel Preißlers Die durch Theorie erfundene Practic 192

Zusammenfassung 206

V,4 Reformansätze in deutschen Zeichenlehrbüchern des späten 18. Jahrhunderts 209

V,4,1 Neuartige Unterrichtskonzepte von Friedrich Hertzberg und Georg Heinrich Werner 209

V,4,2 Christian Ludolph Reinholds Das Studium der Zeichenkunst und Mahlerey für Anfänger 219

Zusammenfassung und Perspektiven 231

V,4,3 Entwürfe für die Trennung von Künstlerausbildung und allgemeinem Zeichenunterricht 233

VI Methodische Konzepte in den Zeichenlehren des Barock 245

VI,1 Elementarisierung der menschlichen Figur 246

VI,2 Schematisierung natürlicher Erscheinungsformen 252

VI,3 Anweisungen zur Strichführung 258

VI,4 Die aktuelle Methodendiskussion 261

Schlußbemerkung 273

Anmerkungen 279

Verzeichnis der bearbeiteten Zeichenlehrbücher und Vorlagenserien 390

Literaturverzeichnis 397

Verzeichnis der Abbildungen 408



URL dieser Ressource: http://www.ask23.de/draft/archiv/md47_fachliteratur/pae1805.html