Diese Ressource ist vollständig im Bestand von archiv k23 einsehbar. ( Kennung: lit1239)

Peter Szondi

Poetik und Geschichtsphilosophie I

Antike und Moderne in der Ästhetik der Goethezeit Hegels Lehre von der Dichtung

Herausgegeben von Senta Metz und Hans-Hagen Hildebrandt

Inhalt

Editorisches Vorwort 7

Antike und Moderne in der Ästhetik der Goethezeit 11

Hegels Lehre von der Dichtung 267

Bibliographie 513

Register 521

Ausführliches Inhaltsverzeichnis 534

Inhalt

Antike und Moderne in der Ästhetik der Goethezeit

1 Zum Begriff »Poetik« 13 - Von der normativen Poetik der Aufklärung zu einer Philosophie der Kunst 14 Winckelmann 46 Zum Begriff des guten Geschmacks 23 - Der griechische Himmel 24

2 Einmaligkeit der antiken Werke und Nachahmungspostulat 30 -Das Getheilte der modernen Natur 34 -Probleme einer antiklassizi-stschen Ästhetik: Mannigfaltigkeit, Karikatur, Farbe 35 Ursprung griechischer Kunst 39 - Genetisch-biologische Konzeption der Entwicklung 40 - Edle Einfalt und stille Größe 42

3 Herder über Winckelmann 47-64 Zu den Gedancken über die Nachahmung der Griechischen Wercke 47 -Natur und Kunst 49 - Körper als Ausdruck der Seele 51 -Natur als Geschichte 54 - Denkmahl Johann Winkelmannsj 5 6 - Die französische Kultur der Aufklärung 57 - Natur als verlorenes Paradies 58 - Winckelmanns neue Kunstgeschichtsschreibung 59 - Der Orient und dessen Funktion im Denken Herders 60

4 Herder (über Shakespeare): 65-81 Griechisches und nordisches Drama 67 - Naturpoesie der Alten und Neuen - Kunstpoesie des Klassizismus (69 - Das Kriterium der Rührung 72 - Handlung und Charaktere bei Shakespeare 74 -Dramatische Illusion 77 - Der doppelte Horizont bei Herder: historisches Denken und Wirkungsästhetik 79

5 Moritz: 82-98 Biographische Notiz 83 - das kritisch-theoretische Werk 84 -Winckelmann: a) Beschreibung 86 - b) Malerei als allegorische Kunst 89 - c) Nachahmung 90 - Die bildende Nachahmung des Schönen 91 — Innere Zweckmäßigkeit des Kunstwerk 95

6 Friedrich Schlegel: 99-148 Kontinuität und Wandlung der ästhetischen Fragestellung in der Goethezeit 100 - Winckelmann, 101 - Herder 105 - Shakespeare 109 — Goethe 114

7 Der Studium-Aufsatz 116 - antike und moderne Bildung 119-Fichte 120 - natürliche Bildung 123 - künstliche Bildung 126 -Hamlet 129

8 Die antike Kunst als Organisches, Ganzes 134 - Das Chemische und die romantische Ironie 136 — Unwiederholbarkeit der Antike 138 — Geschichtsphilosophie und die einzelnen Künste 139 — Orient und Okzident 141 — Epochen und zyklische Geschichtsphilosophie 144 — Überwindung der Wirkungästhetik 145

9 Schiller, 149-183 Die Rezeption der Schillerschen Ästhetik 149 — Konische Grundsätze 151 — Der »Geburtstagsbrief« : Intuition und Spekulation 152

- Kritiken der Konzeption einer »Rückkehr« (Rousseau, Klassizis-mus) .3 J7 - Kritik an der ersten Natur 160 - Absage an die geschichtsfremde Poetik 162

10 naiv und sentimentalisch 166 — naive Dichter der Moderne: Dante, Cervantes, Shakespeare, Sterne 169 - Das Ideal als Synthese - Schillers Begriffsdialektik 173 - naives und sentimentalisches Genie 176 - System der sentimentalischen Dichtungsweise: Satire, Idylle, Elegie 181

11 /12 Hölderlin: 184-214 Der Böhlendorff-Brief 185 -Das Homburger Aufsatzfragment 187

- Konzeption des »Bildungstriebs« 190 - heiliges Pathos und abendländische Nüchternheit 194 — Der Böhlendorff-Brief in der Forschung 196 - lebendiges Verhältniß und Geschik 210

13 Schelling 215-248 Die ästhetische Reflexion der Goethezeit als System 216 - Zur Entstehungs- und Wirkungsgeschichte der Philosophie der Kunst 217 — philosophiegeschichtlicher Ausgangspunkt 220 — Kunst als höchste Poetenz in Schellings Identitätsphilosophie 222 - Schellings Mythologie-Begriff 225 - Mystik und Mythologie in der Antike 227

14 Christliche Mythologie in der Moderne 23 1 - Griechentum und Christentum: real - ideal, Natur- Geschichte 233 - Das Wunderbare in der Geschichte als Stoff der christlichen Mythologie 235 -Dialektiki,des Besonderen: Grundlage für ein Kunstprinzip der Modernei 238 - Analyse der Tragödie 240 - das Erhabene und das Schöne 241 — das Naive und das Sentimentalische 245

15 Jean Paul 249-265 Vorschule der Ästhetik, Erläuterungen zum Titel 250 — Kritik an Aufklärung und Deutschem Idealismus: Parallelismus und Indifferenz 251 — Weder-Noch und Sowohl-als-Auch; ironische Vermittlung 254 — Poetische Nihilisten und poetische Materialisten 257 — poetische Nachahmung 259-Jean Paul und Hegel 264

Hegels Lehre von der Dichtung

Zum Verhältnis von Literaturwissenschaft und Philosophie 269 / Entstehung und Überlieferung der Hegeischen Ästhetik 275 / Hegels Einleitung 283/ Das Kunstschöne als Gegenstand der Ästhetik 286 / Schönheit -Freiheit - Wahrheit - 288 / Kunst - Religion - Philosophie 290 / Zur Dialektik von Schein und Täuschung 290 //Kunst und Wissenschaft/496 / Vergangenheitscharakter der Kunst und Vorbild der "Äntike 302/ Auseinandersetzung mit traditionellen Kunsttheorien 305 / KantV Schiller und Schelling als Hegels Vorläufer 316 / Romantische Ironie 329 / "Philosophische Macht der Vereinigung 333 / Zur Terminologie: Der Begriff des Begriffs 336 / Die Idee 340 / Naturschönes 342 / Aufgabe des Kunstschönen 348 / Kunst und Freiheit 349 / Kunst und Wahrheit 350 / Das Kunstschöne oder das Ideal 354 / Ursprünge der geschichtsphilosophischen Konzeption 362 / Die symbolische Kunstform 364 / Unmittelbare Einheit von Bedeutung und Gestalt 371 / Phantastische Symbolik 372 / Dialektik von Form und Inhalt 373 / Die eigentliche Symbolik 375 / Symboli^der Erhabenheit 380 / Zur Geschichte des Begriffs »Erhabenheit« 38 5 / »Das Erhabene« bei Kant und Schiller 386 / Bewußte Symbolik der vergleichenden Kunstformen 389-398 / Fabel, Parabel 391 / Allegorie, Metapher. Gleichnis, Vergleich 394/ Die klassische Kunstform 399-422 / Die Überwindung des Natürlichen 402 / Bewahrung des Alten in den neuen Göttern 404 / Klassische Schönheit 406 / Das Verhältnis der Götter als Idealbild sozialen Gefüges 408 / Subjektivität und Gesetz 410 / Griechische Demokratie und Heroen 411 / Weltzustand und Kunstform 413 / Repräsentationscharakter der modernen Kunst 414 / Das Allgemeine in der Individualität 417 / Freie Individualität 418 / Die Auflösung der klassischen Kunstform 419 / Vordrängen der Subjektivität 421 / Satire 422/ Die romantische kunstform 423 / Dialektik der Kunstformen 428 / Religion und Kunst 431 / Romantik und Realismus 437 / Nachklassische Kunst 439 / Absolute Subjektivität 441 / Aufhebung und Versöhnung des Einzelnen 442 / Das Ideal der romantischen Kunst in ihrem religiösen Kreise 445 / Das Rittertum 447 / Die romantischen Motive Ehre, Liebe, Treue 448 / Zwei Grundtypen des romantischen Charakters 455 / Abstrakte Subjektivität und prosaische Verhältnisse 458 / Nachahmung und Auflösung des Vorhandenen 461/ Das System der einzelnen Künste 465 / Einteilung der Künste nach den Sinnen 467 / Zuordnung der Künste nach dem Material 469 / Vermittlung von Sinnlichem und Geistigem 471 / Malerei, Skulptur 471 / Musik und Poesie 472 / Die literarischen Gattungen 473 / Ihr Verhältnis zum System der einzelnen Künste 475 / Hegels Konzeption der literarischen Sprache 479 / Poesie und Prosa 488 / Poesie im System der einzelnen Künste 491 / Begründung und Dialektik der poetischen Gattungen 496 / Die epischen Formen 500 / epische und dramatische Kollision 500



URL dieser Ressource: http://www.ask23.de/draft/archiv/md47_fachliteratur/lit1239.html