Diese Ressource ist vollständig im Bestand von archiv k23 einsehbar. ( Kennung: evh1650)

Gerhard Roth

Das Gehirn und seine Wirklichkeit kognitive Neurobiologie und ihre philosophischen Konsequenzen

Inhalt

Vorwort zur 5. Auflage ....................... 9

Vorwort zur 1. Auflage ....................... 11

1 Über die Schwierigkeiten, das Gehirn zu verstehen ......... 15

2 Was ist Kognition?.......................... 16

3 Von Salamandern und Menschen - unser Gehirn im Vergleich............................... 33

Ist das menschliche Gehirn einzigartig?............ 66

4 Was ist Wahrnehmung?....................... 78

5 Wozu sind Sinnesorgane da?.................... 88

Die Funktion der Sinnesorgane.................. 92

6 Informationserzeugung und Informationsverarbeitung bei der Wahrnehmung....................... 98

Information und Bedeutung.................... 105

Die Konstitution der Wahrnehmungsinhalte........ 108

Parallele, konvergente und divergente Erregungsverarbeitung........................ 121

7 Von Würmern und Antiwürmern: Das Schicksal des Detektorkonzepts im visuellen System »niederer« Wirbeltiere....................... 126

Das Detektor-Konzept........................ 129

Kann es überhaupt Detektorneurone geben?........ 140

Figur-Hintergrund-Erkennung.................. 146

Ensemblecodierung statt Objektdetektoren......... 148

8 Von Blobs und Gesichterneuronen: Das visuelle System der Säugetiere........................ 152

Parallelverarbeitung im visuellen System der Säuger ... 156

Gibt es doch »Großmutterneurone«?.............171

»Automatisierte« präkognitive Leistungen .........175

9 Kognition und Emotion: Die unauflösliche Einheit zwischen Großhirnrinde und limbischem System . . 178

Aufbau und Funktion des assoziativen Cortex .... 179

Das Ungerleider-Mishkin-Modell und seine Berechtigung ..............................184

Kategoriale Wahrnehmung und kognitive Dissoziationen .............................188

Kognitive Modularität des assoziativen Cortex......182

Das limbische System als zentrales Bewertungssystem des Gehirns ...............................194

Kognition ist nicht ohne Emotion möglich.........211

10 Gehirn und Bewußtsein .....................213

Was ist Bewußtsein?..........................213

Merkwürdige Bewußtseinsstörungen.............215

Was ist notwendig von Bewußtsein begleitet und was nicht?..............................219

Die Genchtetheit und Enge von Bewußtsein........220

Bewußtsein und Hirnstoffwechsel ...............221

Wo und wann entsteht Bewußtsein?..............228

Die Funktion des Bewußtseins..................231

Traum und Bewußtsein.......................243

Zusammenfassung...........................246

11 Einheit der Wahrnehmung....................248

Das Problem der Einheit der Wahrnehmung und die Rolle der Erfahrung..........................253

Gestaltgesetze der Wahrnehmung................258

Das Gedächtnis ist unser wichtigstes Sinnesorgan .... 261

Mögliche zelluläre Mechanismen des »Zusammenbindens« von Wahrnehmungsinhalten .... 263

Was wir bewußt sehen, sind »Gedächtnisbilder«.....266

12 Geist und Gehirn...........................271

Was ist Geist?..............................272

Wie hängen Geist und Gehirn zusammen? .........274

Der Dualismus und seine Schwierigkeiten..........278

Probleme des reduktionistischen Identismus........284

Der emergenztheoretische Materialismus ..........291

Der Epiphänomenahsmus und das Qualia-Problem ......... 293

Geist als physikalischer Zustand: Eine nicht-reduktionistische Deutung.............299

Ist der Wille frei? ...........................303

Haben auch Tiere Geist und Bewußtsein?..........311

13 Realität und Wirklichkeit ....................314

Wirklichkeit als Konstrukt des Gehirns............314

Wirklichkeitskriterien........................321

Die Unterscheidung von Realität und Wirklichkeit und was wir damit gewonnen haben..............324

Warum gibt es überhaupt eine phänomenale Welt? .... 326

Wo existiert mein Gehirn? Wer bin/ist ich/Ich?......328

Noch einmal: Geist und Gehirn.................331

Lebt jeder von uns in seiner einsamen Wirklichkeit? ...... 333

14 Wirklichkeit und Wahrheit ...................339

Ist objektive Erkenntnis möglich?................339

Der Realismus der Evolutionären Erkenntnistheorie ......... 344

Ist der Konstruktivismus selbstwidersprüchhch?.....349

Was sind empirische Evidenzen?.................351

Was ist Wahrheit?...........................354

Kann man sinnvoll über eine bewußtseinsunabhängige Welt sprechen? .............................358

Die Auflösung der Paradoxien aus dem ersten Kapitel ........ 362

Literatur..................................364

Register..................................379



URL dieser Ressource: http://www.ask23.de/draft/archiv/md47_fachliteratur/evh1650.html