Diese Ressource ist vollständig im Bestand von archiv k23 einsehbar. ( Kennung: aes715)

Silke Peters

Aspekte kontextueller Kunst am Beispiel von „Carsten Höller und Rosemarie Trockel: Ein Haus für Schweine und Menschen / documenta X 1997" im Hinblick auf deren Bildungsrelevanz

Hausarbeit zur Prüfung für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen an der Universität Lüneburg im Fach: Kunst

Vorgelegt bei: Prof. Dr. Martin Lenz-Johanns, Dr. Britta Eichenberg

Verfasserin: Silke Peters

Inhaltsverzeichnis

EINLEITUNG........................................................................................................3

KAPITEL 1

WAS IST KONTEXTUELLE KUNST?...............................................................5

Zu den Begriffen kontextuelle Kunst und Kontext-Kunst.........................5

Allgemeine Erörterungen zur kontextuellen Kunst im Überblick............6

Voraussetzungen innerhalb der Kunstgeschichte.......................................8

Die Entwicklung kontextueller Kunst (bzw. der Kontext-Kunst) / Verschiedene Formen der kontextuellen Kunst.........................................12

1. Begründer der kontextuellen bzw. Kontext-Kunst..........................................12

2. Fortführung früherer Positionen in den 70er und 80er Jahren.....................14

3. Gegenwärtige kontextuelle Kunst:................................................................15

KAPITEL 2

„EIN HAUS FÜR SCHWEINE UND MENSCHEN" - KONTEXTUELLE

ASPEKTE.............................................................................................................17

ZU DEN KÜNSTLERN.............................................................................................18

Carsten Höller.................................................................................................18

Rosemarie Trockel...........................................................................................21

Die Künstler - gemeinsame Arbeiten................................................................25

Beschreibung der Arbeit.................................................................................26

Theoretische Texte zum „Haus für Schweine und Menschen"....................27

Reaktionen auf das ,,Haus für Schweine und Menschen" in Zeitungen und Zeitschriften.............................................................................................37

Aspekte kontextueller Kunst in diesem Beispiel..........................................39

Warum dieses Beispiel?....................................................................................46

KAPITEL 3

DIE ASPEKTE KONTEXTUELLER KUNST DES BEISPIELS

HINSICHTLICH IHRER BILDUNGSRELEVANZ..........................................48

Klärung des zugrunde liegenden Bildungsbegriffes.................................48

Die Aspekte hinsichtlich ihrer Bildungsrelevanz.......................................49

Einzelne innere oder inhaltliche Aspekte..........................................................49

Der Teilaspekt der Verdeutlichung der Kontextabhängigkeit der Kunst.........49

Kunstkontextuelle Bezüge - Displacement - Elemente der Appropriation Art................................................................................................................49

Das Displacement der Schweine als wichtiger Aspekt und Grundlage für die vom Werk ausgelösten Gedanken.......................................................53

Allgemeine, grundlegende Aspekte...................................................................56

Kontextorientierte Funktion des Werkes mit dem Betrachter als wesentliches einbezogenes Element...............................................................56

Kunstfremdes Thema (Einbeziehung eines kunstfremden Kontextes).............58

Verdeutlichen gesellschaftlicher Verhältnisse mittels der Kunst......................59

Kreation eines sozialen Prozesses..................................................................60

Teilhabe an einem Diskurs außerhalb der Kunst.............................................61

Teilhabe an der Wirklichkeitskonstruktion.....................................................62

Das ,,Haus für Schweine und Menschen4' als zeitgenössisches Kunstwerk........................................................................................................62

Ist das Konzept von den Schülern, insbesondere Grundschülern, zu erfassen, wird es als Kunst wahrgenommen?....................................................62

KAPITEL 4

DIE FUNKTION UND VORGEHENSWEISE DER KONTEXTUELLEN

KUNST ALS BILDUNGSMÖGLICHKEIT IN DER SCHULE........................64

Nicht-begriffliche Vermittlung von nicht-einheitlichen Zusammenhängen.............................................................................................66

Die kontextuelle Methode als Auslöser intendierter aber eigenständiger Kommunikation............................................................69

SCHLUßBETRACHTUNG - PERSPEKTIVEN................................................75

LITERATUR / QUELLEN..................................................................................77

ABBILDUNGSVERZEICHNIS...........................................................................81

ANHANG (ABBILDUNGEN).............................................................................82



URL dieser Ressource: http://www.ask23.de/draft/archiv/md47_fachliteratur/aes715.html