Diese Ressource ist vollständig im Bestand von archiv k23 einsehbar. ( Kennung: aes711)

Heinz Paetzold

Profile der Ästhetik: der Status von Kunst und Architektur in der Postmoderne

Inhalt

Vorwort 11

Beantwortung der Frage: Wie läßt sich über Kunsterfahrungen philosophisch sprechen? 13

I. Rückblicke auf die Tradition

Logik der Phantasie als Projekt der Philosophie zwischen Rennaissance und Aufklärung 25

Alexander Gottlieb Baumgarten als Begründer der Ästhetik in der Neuzeit 36

Hegels Sicht auf die Architektur 42

Schellings Kunstphilosophie - semiotisch rekonstruiert 51

II. Neomarxistische Ästhetik - erneut reflektiert

Schopenhauersche Motive in der neomarxistischen Ästhetik 67

Die ästhetische Erfahrung und die Konstitution von Subjektivität. Herbert Marcuses Theorie der anthropologischen Transzendenz 78

Adornos Ästhetik der Negativität: Eine Ästhetik nach Auschwitz 94

Theorie der Avantgarde als Faktor der Ästhetik 118

Die kulturelle Dynamik der philosophischen Ästhetik. Von der Ästhetik des deutschen Idealismus zur Ästhetik der Postmoderne 125

III. Diagnosen der Gegenwart

Symptome des Postmodernen und die Dialektik der Moderne 135

Philosophie der Stadt. Architektur und Stadtleben 151

Die Dialektik von Formalismus und Theatralität

Zu konkreten Fragen zeitgenössischer Bildender Kunst 171

IV. Semiotische Transformationen der Ästhetik

Ästhetik der Metapher 181

Ästhetische Rationalität und Praxis

Zur Kritik des ästhetischen Staates 198

V. Konzeptionen der Ästhetik

Die Bedeutung von Künstlertheorien für die Ästhetik 211

Die zwei Paradigmen bei der Begründung der philosophischen Ästhetik 219

Anmerkungen 237

Bibliographie 257

Textnachweise 265



URL dieser Ressource: http://www.ask23.de/draft/archiv/md47_fachliteratur/aes711.html