Diese Ressource ist vollständig im Bestand von archiv k23 einsehbar. ( Kennung: 187-14)

Kunstpädagogisches Generationengespräch

Zukunft braucht Herkunft

Herausgegeben von Johannes Kirschenmann/ Rainer Wenrich/Wolfgang Zacharias

Inhalt

Balancen - Herkunft, Gegenwart und Zukunft I

Ansätze der Vermittlung II

Kunstpädagogik im Geflecht von Institution und Bildungspolitik III

Biografische Rückschauen IV

Gender im Horizont von Kunstpädagogik V

Positionen und Akzente VI

Kunstpädagogik studieren VII

Forschung in der Kunstpädagogik VIII

Bildung. Medien. Bilder IX


10 Gemeinsames Vorwort

12 Einleitung Kirschenmann

19 Einleitung Wenrich

26 Einleitung Zacharias

Bilder zum Symposium

I Balancen – Herkunft, Gegenwart und Zukunft

86 Diethart Kerbs

Die deutsche Kunstpädagogik zwischen kaltem Krieg und friedlicher Revolution – eine Indianergeschichte

97 Hermann Glaser

Von der Aktualität der ›Wiedergewinnung des Ästhetischen‹

108 Olaf Schwencke

ästhetische erziehung + kommunikation

Blick zurück – und auch nach vorn

111 Max Fuchs

Kunstpädagogik – Teilbereich kultureller und allgemeiner Bildung

Historische und systematische Anmerkungen

120 Hubert Sowa

Bild, Stimmung und Milieu der Kunstpädagogik vor und nach 1968

Sieben Caprichos über das Werden und Streben der ›mittleren Generation‹

133 Heino R. Möller

Kunstpädagogik.

Späte Anmerkungen in ketzerischer Absicht

139 Wolfgang Legler

Münchner Allerlei – Vom Reiz der Vielfalt und der Notwendigkeit, die Kunstpädagogik ›zukunftsfähig‹ zu machen

145 Reimar Stielow

Zäsur 2003/2004 und was kommt dann?

Hoffentlich eine längst überfällige fachdidaktische Diskussion!

153 Hans Brög

Was war gewollt, was ist geschehen, was soll werden?

156 Bettina Uhlig

Zukunftsorientierung oder Blick auf die Gegenwart?

Ein Statement zur Lage der aktuellen Kunstpädagogik

158 Gert Selle

Gegen den Betrieb

162 Manfred Blohm

Die Zukunft des Faches Kunst …?

Überlegungen in schwierigen Zeiten

167 Katja Lehmann

Das Generationengespräch in München – eine kunstpädagogische Plauderstunde?

170 Karl-Josef Pazzini

Die Geheimnisse der Bildungspolitik und Nachbemerkungen zu einem Gespräch zwischen Generationen

II Ansätze der Vermittlung

176 Eva Sturm

Kunst-Vermittlung ist nicht Kunst-Pädagogik und umgekehrt.

183 Franz Billmayer

Um was es geht, damit es weitergeht.

187 Klaus-Peter Busse

Kunst übersetzen und verhandeln – Anmerkungen zu dem Podiumsgespräch ›Kunst vermitteln, aber wie?‹

190 Renate Eichberger-Ott

Kunst vermitteln – aber wie?

193 Bernhard Balkenhol

›Königswege‹ der Kunstpädagogik?

196 Das Verstehen von Bildern: Zentraler Inhalt von Kunstunterricht

III Kunstpädagogik im Geflecht von Institution und Bildungspolitik

202 Peter Kamp

Hauptfach kulturelle Bildung Fußnoten zur Stundentafel, oder:

Neue Allianzen gefragt

207 Werner Stehr

Blick über den Tellerrand.

Kunstpädagogik und qualitative Schulentwicklung

213 Dietrich Grünewald

Perspektive der Kunstlehrerbildung.

Zur Reform der Lehrerbildung in Rheinland-Pfalz

217 Klaus-Ove Kahrmann

Zeitreise

Ästhetische Bildung und Erziehung am Scheideweg

226 Birgit Mandel

Schulische Kunstpädagogik und außerschulische Kulturpädagogik – Abgrenzung oder Kooperation?

230 Sabine Fett

Kunst und Bildung

233 Frank Schulz

Die Potenzen der Kunst für die Bildung freisetzen!

236 Barbara Wichelhaus

Künstlerisch-ästhetische Bildung – Anspruch und Realität aus institutioneller Sicht

IV Biografische Rückschauen

242 Jutta Johannsen

Forum 5: Kunstpädagogische Generationen – Wahrnehmungsweisen, Paradigmen im Wandel der Zeiten und Berufsperspektiven

243 Helmut Hartwig

Generation ist Einschreibung; Generation ist keine Natur

248 Michael Popp

Von der DIN A 3 Pädagogik zur Arbeit an der ›sozialen Plastik‹

253 Gerd Grüneisl

Biographische Annäherung: 35 Jahre im kunst- und kulturpädagogischen Geschäft

262 Fridhelm Klein

Statement zu einem Werkstattforum als Bilderwerkstatt

Schauen als Gestalten – Gestalten als Schauen

Perspektive und Rückblicke

266 Ulrike von Gemmingen

Außerschulische Kunsterziehung

Zwischen sozialem Engagement und Erwachsenenbildung

Ein subjektiver Bericht

269 Günther Regel

Mein langer Weg zur künstlerischen Bildung

V Gender im Horizont von Kunstpädagogik

276 Adelheid Sievert

Kunstpädagogik – immer noch ein ›Frauenfach‹ und eine ›Männerwissenschaft‹?

284 Silvia Bauer

Feminismus und Gerontokratie: postfeministische Desiderata an die Kunstpädagogik im Kontext von Globalisierung und Medialisierung

290 Irene Below

Kulturelle Hierarchien in der Kunst(pädagogik)?

294 Birgit Dorner

Gender-Forschung in der Kunstpädagogik – Schöne neue Gender-Welten, nur in Schule und Kunstpädagogik bleibt alles beim Alten?

299 Nanna Lüth

»Geschlecht existiert nicht, es sei denn als angewandtes.« [1]

Anwendungen von Gender in der KunstPädagogik

303 Dorothea Seror

Zur Relevanz der Genderfrage in der Kunstpädagogik an Beispielen aus dem Kunstunterricht des Gymnasiums in Bayern

Johanna Stark

FrauenKunstPädagogik und kulturelle Bildung

VI Positionen und Akzente

312 Hanne Seitz

»Am I really here or is it only Art?« – Zur Zukunft künstlerisch-ästhetischer Bildung

317 Carl-Peter Buschkühle

Künstlerische Bildung und Multiperspektivität

323 Günther Regel

Künstlerische Bildung – Grundzüge eines hoch aktuellen und zukunftsgerichteten Konzepts

330 Marie-Luise Lange

»Open your eyes!«, wirf einen zweiten Blick und setz’ dich in Bewegung

335 Kunibert Bering

Didaktische Perspektive: Kulturelle Kompetenz durch visuelle Kompetenz

340 Volker Hoffmann

Von E308 intagsfliegen und Dauerbrennern.

30 Jahre Kinder- und Jugendkulturarbeit

345 Ernst Rebel

Pädagogische Kunstgeschichte: Fächerdifferenz und Perspektivensprung

349 Axel von Criegern

Plädoyer für eine didaktisch angewandte künstlerische Praxis

353 Konrad Jentzsch

Bildung als intensive Auseinandersetzung mit dem Bild als Medium

356 Rainer Goetz

Ästhetische Interessenforschung – ein Institut für Ästhetische Bildung an der Universität Würzburg

VII Kunstpädagogik studieren

362 Constanze Kirchner

Reform und Innovation in der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung im Fach Kunst?

367 Maria Peters

Virtuelle und materiale Orte der kunstpädagogischen Ausbildung von Expertinnen und Experten für ›Einzelfälle‹

372 Fritz Seydel

Lehrerinnenbildung biografisch denken

Ein Plädoyer dafür, mehr über das ›Wie?‹ der Ausbildung nachzudenken

376 Michael Munding

Doppelfachstudium ›Kunstpädagogik‹ an der Akademie

379 Thomas Zacharias

Wie wird das Ende zum Anfang?

VIII Forschung in der Kunstpädagogik

384 Martin Oswald

Mythen zählen nicht

Ein Plädoyer für die empirische Forschung im Bereich der Visuellen Bildung

388 Ulrich Puritz

Ästhetische Forschung in Kunst und Kunstpädagogik

Anmerkungen zu aktuellen Diskussionen

397 Helmut G. Schütz

Kunstpädagogik zwischen Selbstbegründung und Empirie

400 Timo Bautz

Neue Akzente für alte Prämissen (statt neuer Wein in alten Schläuchen)

403 Helga Kämpf-Jansen

Von der Verschiedenheit des Gleichzeitigen

Oder Wie man sich beim Schlittschuhlaufen auf dem Eis einen Papierhut bastelt

Gebrauchsanweisung für Kunstpädagogen und Pädagoginnen

IX Bildung. Medien. Bilder

406 Henning Freiberg

»Künstlerisch-ästhetische Medienkompetenz, kulturelle Medienbildung – wer, was, warum und wie?«

Anmerkungen zum Thema eines Forums des ›Kunstpädagogischen Generationengesprächs‹ im Zeichen der gegenwärtigen ›Bildungsreform‹

412 Tanja Wetzel

Kunstpädagogik und Medien

Was heißt eigentlich ›kompetent‹

417 Torsten Meyer

complication made imaginable

422 Anette Seelinger

Perspektiven von Kunst(pädagogik) in der Medien-Gesellschaft.

Konzepte und Konstellationen

429 Hans-Jürgen Boysen-Stern

MuSe Computer

Multisensueller Kunstunterricht unter Einbeziehung der Computertechnologie

436 Michael Schacht

Crossing the border – Empirische Forschungsergebnisse zur Verknüpfung

digitaler und analoger Gestaltungselemente im Kunstunterricht

442 Karin Guminski

Was bleibt vom Hype der neuen Medien

446 Ernst Wagner

Medien 2004 – Blick zurück im Zorn

448 Münchner Erklärung



URL dieser Ressource: http://www.ask23.de/draft/archiv/md47_fachliteratur/187-14.html