ask23 Textsuche

<< Zurück zum Archivbereich


Ergebnisse für White Cube
Seite 1 (1 bis 10 von 19 Treffern) || weiter >>
  1. 100%

    ... Ansammlung von Besuchern ergibt, keine Menschen, die einander bedrängen (...); Raum wäre für jedermann, jedes Ding zu sehen.«3 Dies mündet in der uns allen bekannten weißen Zelle, dem White Cube. Diesen Punkt will ich noch einmal anders formulieren: Mit der Arbeit an der Form der Präsentation wird das Medium Ausstellung als Träger der autonomen Einzelwerke entwickelt. Das Werk ... künstlerische Präsentation, sind zwei Seiten derselben Medaille: Das autonome Einzelwerk, das frei und eigenständig ist, kann seine Wirkung und ästhetischen Eigenschaften nur im Medium des von Künstlern entwickelten White Cube entfalten. Diese Form der Präsentation vollendet die Idee der musealen Kunst. Gleichzeitig hat sich die autonome Kunst in die Abhängigkeit der neuen Institution des bürgerlichen Kunstmuseums gebracht, dessen Kulturgut, eben dieses autonome Einzelwerk, erst in dem White Cube zur Wirkung kommt. Die gerade befreite Kunst, ist so verwundbar, dass sie eine neue Abhängigkeit mit sich bringt. Sie ist so empfindsam, dass ihr Wert ohne ... >>

  2. 77%

    ... zum Nutzer (User) gewandelt und ist in der Regel an der Generierung von Inhalten beteiligt. Weiterhin wurden besonders die traditionellen Formen des Ausstellens von Kunst, insbesondere die des White Cubes, in Frage gestellt und diskutiert, aber bis heute nicht überwunden. Vor allem die Frage der Inventarisierbarkeit und Archivierbarkeit von Medienkunst im Allgemeinen stellt ein Ausschlusskriterium für den regulären ... Zeitgenössische Kunst im Frühjahr 2003 versuchte gar nicht erst, Rechner mit ausgewählten Werken auszustellen. Im ganzen Ausstellungsraum gab es keine vernetzten Rechner, sondern nur nach den Prinzipien des White Cubes ausgestellte Artefakte: eine auf Kissen in einer Vitrine gebettete, glänzende Metallkugel, die den ‚Punkt‘ (the dot) repräsentiert, ohne welchen keine URL funktionieren würde, gerahmte Screenshots von bekannten Netzkunstwerken ... schwierig, Netzkunstwerke im Ausstellungsraum zu präsentieren, zu bewahren und zu sammeln. Idealerweise besteht mit diesen Ausstellungen aber auch die Möglichkeit, die räumlichen Grenzen und somit die Grenzen des White Cubes per Netzverbindung zu überwinden. Somit kann auch das bisherige Raum-Zeit-Modell der Ausstellungsräume neu gedacht werden: Durch Netzkunst/das Internet wird ein weiterer (Ausstellungs-) „Raum“ ... >>

  3. 60%

    ... Frederik Busch 16 Berlin Stephan Krass 17 Empty Rooms/Stop Memory Jörg Scheller 19-22 Faszination Formfleisch - Bodybuilding und der Raum der Moderne Sabine Himmelsbach 23-24 Vom White Cube zur Black Box und zurück Axel Wirths 25-26 Der elektronische Raum Konstantin Adamopoulos 27-28 Empty Room Bergerkirche Manuel Falkenberg/Melanie Puff 29 Frederik Busch 30 Eines ... 49 Die Kunst des öffentlichen Raumes Jacob Birken 50-51 At all our parties we use sign language Harald Schmutzhard 53-54 Was treibt interventionistische Kunstpraxen in den White Cube oder Wer hat Angst vor der Leerstelle im Kunstbetrieb? Petra Giloy-Hirtz 54 What you see Ihor Holubitzky 55-56 Draft; 30 May 2005 Zoran Eric 57 Territories ... >>

  4. 60%

    ... Die Architektur der Agoraphobie 124 Unsere Editionen: VITO ACCONCI, THOMAS STRUTH BESPRECHUNGEN: 133 GUNNAR RESKI „Problems are our friends" 136 GERRIT GOHLKE Blattgold 139 JUDITH HOPF Revisiting the White Cube 141 CHRISTIAN KRAVAGNA 76-86-96 145 GUNNAR RESKI „Für einen so schönen Park bekämen sie nicht mal einen halben Hockney" 148 HOU HANRU Von der Unmöglichkeit, das ... Kunst ohne Grenzen 192 STEPHEN WILLATS Time will Teil 195 ISABELLE GRAW Von Hindernissen, die erst mal in den Weg gelegt sein müssen 198 BARBARA HESS Black Box/White Cube 201 BARBARA ENGELBACH „Endurance/ Ausdauer" 204 DENISE BERGMANN Utopisch trotz Vernunft? 207 KIRON KHOSLA Animals in hand 209 MICHAEL DREYER Die Halogenbirne des Don Ellis 212 MARION VON ... >>

  5. 49%

    ... sculpture stays firm. 25 CRITIC'S DIARY Roving reporter Edward Lucie-Smith checks in. 28 ARTPHOTO Francis Hodgson marvels at the work of Calum Colvin. 36 FILM lan White's bi-monthly column on the moving image. 37 ARTNEXT Brad Kahlhamer at Modern Art, Adam Chodzko at Cubitt, Duane Hanson in Edinburgh and Thomas Hirschhorn in New ... OFFEND As lawyer Anthony Julius publishes a new book on transgressive art, Joe La Placa explores the shock factor. 54 CHANGING ROOMS Is this the end of the white cube? Robert Bevan and David D'Arcy report on artists and architects joining forces. 68 TAKE ME, I'M YOURS Francesca Gavin and contemporary artists explore the art of ... >>

  6. 38%

    ... 282 Transavanguardia und Heftige Malerei: Johannes Meinhardt 286 Transkulturalität: Christian Höller 290 Urbanismuskritik als künstlerische Praxis: Stefan Römer 295 Videokunst: Rudolf Frieling 300 Visual Culture: Diedrich Diederichsen 302 White Cube: Christian Kravagna 305 Young British Artists: Holger Liebs 310 Namensregister 317 Begriffsregister 319 Foto- und Copyrightnachweis 320 Impressum >>

  7. 38%

    ... WITHDREW FROM PUBLIC LIFE INTO THE SECLUSION OF STUDIOS AND MUSEUMS. AUTONOMOUS ART HAD ONLY VERY SPECIAL PLACES IN WHICH TO SHOW ITSELF. EXHIBITION GALLERIES SET UP AS »WHITE CUBES« DID NOT SERVE ONLY TO SCREEN OFF NON-ARTISTIC INFLUENCES, THEY ALSO ISOLATED INDIVIDUAL WORKS FROM EACH OTHER AS MUCH AS POSSIBLE. IN THE MEAN TIME ART HAS ... >>

  8. 38%

    ... heutigen Telematik-Kultur (1995) die Folgekonsequenzen von Vernetzung und Interaktion für den Ausstellungsbetrieb heraus und entwirft zwei mögliche Zukünfte für die Präsentation von Netzkunst. Statt die Anschlüsse nach White-Cube-Strategie zu kappen und einzelne, kontextlose und archivierbare Endprodukte durch eine weiße Wand, einen Sockel, eine Vitrine oder einen Lichtspot herzustellen, beobachtet Reimers aktuell zwei Tendenzen für die ... >>

  9. 38%

    ... 1971. Merlin Carpenter 280 Delirium settles in … it’s nice. Achim Hochdörfer über Tom Burr in der Secession, Wien 287 Im Hochsicherheitstrakt. Claire Bishop über Damien Hirst bei White Cube, London 291 „We find what we seek”. Mirjam Thomann über Sherrie Levine in der Jablonka Galerie, Berlin 295 Nach den Meerjungfrauen. Johanna Burton über „Wack! Art and the ... >>

  10. 38%

    ... INTERAKTION 46-71 Bild-Betrachter-Bild Iconoclash-Flash-Service Bildüberlagerung Dunkelmessung Bericht über einen Sofortbild - Wahrnehmungsversuch Das Schwarze Quadrat Icon Zeichnungen Bildempfindungskarte folgen, folgen Das Archiv des Schikowski White Cube Kontextshuttle FORSCHUNGSGRUPPE_F 72-75 GESCHICHTLICHES PERSONEN / IMPRESSUM 76-78 >>

Ergebnisse für White Cube
Seite 1 (1 bis 10 von 19 Treffern) || weiter >>