ask23 Textsuche

<< Zurück zum Archivbereich


Ergebnisse für Soziologie
Seite 1 (1 bis 10 von 83 Treffern) || weiter >>
  1. 100%

    John Rex Grundprobleme der soziologischen Theorie Inhalt Vorwort zur deutschen Ausgabe 9 Vorwort 15 1 Soziologie als Wissenschaft 19 1.1 Wissenschaft als Klassifikation 28 1.2 Wissenschaft als Suche nach Gesetzmäßigkeit 36 1.3 Wissenschaft als Suche nach Ursachen 44 1.4 Zusammenfassung 47 2 Empiristische Soziologie 49 3 Der Forschungsgegenstand der Soziologie 66 3.1 Der »externe« Charakter sozialer Tatsachen 67 3.2 Kulturwissenschaft und Gesellschaftswissenschaft 72 3.3 Der Sinn des Begriffs »soziale Beziehung« 76 3.4 Die Untersuchung ... 187 8.5 Die wahre Bedeutung von Lloyd Warners Klassen. Der Legitimitätsanspruch der U. O.-Klasse 188 8.6 Die Analyse des Klassenkonflikts in ihrem Verhältnis zur allgemeinen Soziologie 193 9 Objektivität und Beweis in der Soziologie 195 9.1 Max Webers Konzept »Verstehen« 195 9.2 Karl Mannheim und Gunnar Myrdal über das Objektivitätsproblem in der Soziologie 200 9.3 Die wissenschaftliche Adäquanz ... >>

  2. 91%

    Thesen zur Kritik der Soziologie Mit Beiträgen von Bernhard Schäfers, Horst Baier, Dankwart Danckwerts, Berndt Franke, Franz-Xaver Kaufmann, Rolf Klima, Hans Jürgen Krysmanski, Karlheinz Messelken und Thomas Neumann / Michael Otte Inhalt Bernhard Schäfers Vorbemerkung 7 Horst Baier Soziale Technologie oder soziale Emanzipation? Zum Streit zwischen Positivisten und Dialektikern über die Aufgaben der Soziologie 9 Horst Baier Acht Thesen zur theoretischen und praktischen Kritik der Sozialwissenschaften 16 Dankwart Danckwerts Soziologie und politische Entwicklung 29 Berndt Franke Zum Problem der gesellschaftlichen Objektivität oder Kant und kein Ende 50 Franz-Xaver Kaufmann Soziologie und praktische Wirksamkeit 68 Rolf Klima Einige Widersprüche im Rollen-Set des Soziologen 80 Hans Jürgen Krysmanski Zwischen Integration und Desintegration: Sozialwissenschaft als Praxis 96 Karlheinz Messelken Antinomien einer Soziologie der Soziologie 118 Thomas Neumann / Michael Otte Versuch, Soziologie als wissenschaftliche Praxis zu betrachten 130 Bernhard Schäfers Fortschritt der Gesellschaft und Fortschritt der Soziologie 151 >>

  3. 81%

    Alphons Silbermann Empirische Kunstsoziologie Eine Einführung mit kommentierter Bibliographie Inhalt Vorwort................................... V Abkürzungsverzeichnis............................ IX A. Soziologie der Künste im allgemeinen Einführung................................ 1 a) Soziologie des Geistes.......................... 3 b) Wissenssoziologie............................ 3 c) Kultursoziologie............................ 5 d) Sozialgeschichte der Kunst........................ 7 e) Kunstsoziologie und Philosophie..................... 11 f) Kunstwissenschaft und soziologische Ästhetik................ 13 g) Empirische Kunstsoziologie ... 28 2. Der Künstler.............................. 39 3. Das Publikum der Künste........................ 42 4. Technische und ideelle Mittler....................... 43 5. Politik und Wirtschaft.......................... 44 6. Wissenschaft und Technik......................... 46 B. Soziologie der bildenden Kunst Einführung................................ 47 Bibliographie............................... 53 1. Beiträge zur Theoriebildung....................... 53 2. Der bildende Künstler.......................... 60 3. Das Publikum der bildenden Kunst.................... 63 4. Technische und ideelle Mittler....................... 64 5. Politik und Wirtschaft.......................... 67 6. Wissenschaft und Technik........................ 67 C. Soziologie der Musik Einführung................................ 69 Bibliographie............................... 79 1. Beiträge zur Theoriebildung....................... 79 2. Der Musiker.............................. 92 3. Das Publikum der Musik......................... 96 4. Technische und ideelle Mittler....................... 100 5. Politik und Wirtschaft.......................... 104 6. Wissenschaft und Technik......................... 105 7. Volksmusik, Schlager, Jazz........................ 106 8. Tanz und Ballett............................ 108 VIII Inhalt D. Soziologie der Literatur Einführung................................ 110 Bibliographie............................... 125 1. Beiträge zur Theoriebildung....................... 125 2. Der Literat.............................. 136 3. Das Publikum der Literatur....................... 143 4. Technische und ideelle Mittler....................... 146 ... >>

  4. 74%

    Peter L. Berger Einladung zur Soziologie Eine humanistische Perspektive Inhalt Vorwort 7 1 Soziologie als Fröhliche Wissenschaft 11 2 Soziologie als Bewußtsein 35 3 Exkurs. Lebenslauf und Lebensläufe oder: Vergangenheit nach Maß und von der Stange 64 4 Soziologische Perspektive I: Mensch in der Gesellschaft 77 5 Soziologische Perspektive II: Gesellschaft im Menschen 105 6 Soziologische Perspektive III: Gesellschaft als Drama 135 7 Exkurs. Machiavellismus und Moral in der Soziologie oder: Auch mit Skrupeln kann man weiter mogeln 165 8 Soziologie als humanistische Wissenschaft 178 Bibliographische Notizen 191 Register 198 >>

  5. 66%

    ... 192 f. (siehe Fußnote 21) 24) T. W. ADORNO: Ästhetische Theorie. Gesammelte Schriften Bd. 7. Frankfurt/Main 1970. S. 507 f. - Vgl. ferner A. GEHLEN: Zeit-Bilder. Zur Soziologie und Ästhetik der modernen Malerei. Frankfurt/Main - Bonn 1960. S. 54 ff. 25) N. LUHMANN: a.a.O. S. 136 (siehe Fußnote 13) 26) H.L. STOLTENBERG: a ... J. Habermas' Frankfurter Antrittsvorlesung am 28.6.1965 zum Thema "Erkenntnis und Interesse". H. BAIER: Soziale Technologie oder soziale Emanzipation? In: (Hrsg.) B. Schäfers: Thesen zur Kritik der Soziologie. Frankfurt/Main 1969. S. 9-25 (21) 31) N. HARTMANN: Zur Methode der Philosophiegeschichte (1909). In: Kleinere Schriften Bd. 3. Berlin 1958. S. 1-22 (7) 32) N. HARTMANN: a.a.O. S. 13 33) G. BÖHME / W. v. d. DAELE / W.KROHN: Die Finalisierung der Wissenschaft. In: Zeitschrift für Soziologie 2 (2)/1973. S. 128-144 - G. BÖHME / W. v. d. DAELE / R. HOHLFELD: Finalisierung revisited. In: G. BÖHME et al.: Starnberger Studien: Die gesellschaftliche Orientierung des wissenschaftlichen ... Schönen. Stuttgart 1977. S. 27 (49) Gesellschaftliche Modernität der Kunst Erst diese Fundierung der Kunstrezeption in der Arbeit gäbe der Kunst jene gesellschaftliche Modernität, die nach Auffassung der Soziologie in der Durchsetzung des Prinzips der "Inklusion" besteht: daß nämlich "alle Funktionskontexte für alle Teilnehmer des gesellschaftlichen Lebens zugänglich gemacht werden: Jeder hat die unmittelbare Möglichkeit eigener Glaubensentscheidung ... >>

  6. 66%

    ... Satzes 98 1.2.5 Metaphysische Scheinsätze 100 1.2.6 Sinnlosigkeit aller Metaphysik 105 1.2.7 Metaphysik als Ausdruck des Lebensgefühls 111 1.3 Otto Neurath: Soziologie im Physikalismus (Aus: Erkenntnis, 2, 1931) 116 1.3.1 Metaphysikfreier Physikalismus 116 1.3.2 Einheitssprache des Physikalismus 121 1.3.3 Soziologie keine Geisteswissenschaft 130 1.3.4 Soziologie als Sozialbehaviorismus 134 1.3.5 Soziologische Korrelationen 140 1.3.6 Ethik und Rechtslehre als metaphysischer Restbestand 144 1.3.7 Empirische Soziologie des Marxismus 149 1.3.8 Möglichkeiten der Voraussagen 157 2 Von der Gestaltspsychologie zur Feldtheorie 161 2.1 Bärbel Kirchhof/: Zum Strukturbegriff der Gestalt und Ganzheitspsychologie 161 ... >>

  7. 57%

    Uta Gerhardt Rollenanalyse als kritische Soziologie Ein konzeptueller Rahmen zur empirischen und methodologischen Begründung einer Theorie der Vergesellschaftung INHALT VORWORT 13 VORBETRACHTUNG: ZUM VERSTÄNDNIS DER FRAGESTELLUNG 15 I.0 VOM SOZIOLOGISCHEN APRIORI ZUR STRUKTURELLEN ... 21 1.1 Wilhelm Dilthey - Kategorien des Lebens 23 1.1.1 Leben - das Verhältnis von Selbst und Welt 23 1.1.2 Kategorien des Lebens für die Soziologie 25 1.2 Georg Simmell-Kategorien des Sozialen 27 1.2.1 Wissenschaftsgeschichtliche Notiz 27 1.2.2 Soziologische Aprioritäten 28 1.2.3 Das Strukturapriori und die ... 1.4.3 Individualität - Struktur - Rolle 58 1.5 Rollenlehre und Rollenkonfliktforschung 63 1.5.1 Die Entstehung des Konfliktansatzes 63 1.5.2 Bedeutung für die systematische Soziologie 65 1.5.3 Das Konfliktmodell 67 2.0 ERWARTUNGSAMBIVALENZ UND KLASSENSTRUKTUR Zum Verhältnis von sozialer Schichtung und sozialem Verhalten 72 2.1 Rollenkonflikt und gesellschaftliche Ordnung 74 ... >>

  8. 57%

    ... in Hamburg ist darüber hinaus mit den Methoden empirischer Sozialforschung eine umfangreiche Studie erarbeitet worden. Wegen ihrer ausgeprägten Affinität zu dem Projekt und dem unbewältigten Positivismusstreit in der Soziologie kann es gerade bei dieser Wissenschaft zum Problem werden, wenn sie spezifische Wertaspekte ihres Untersuchungsgegenstandes ausklammert und sich als externen, "objektiven Beobachter" verkennt. Der empirischen Sozialforschung droht dann ... nichts, was die Kunst betrifft, mehr selbstverständlich ist." (3) Wenn Kunst morphologisch nicht länger als solche noch kenntlich ist, läßt sich jedenfalls die Kunstfrage nicht mehr ausblenden. Die Soziologie und alle anderen damit befaßten Wissenschaften kommen dann nicht umhin, entsprechende Unterscheidungen bei bestimmten Phänomenen von sich aus zu treffen und somit faktisch "künstlernahe oder künstleranaloge Aufgaben" (4 ... Daseinsform der Materie, als ein spezifischer Selektionsmodus des Geistes aufgefaßt, obliegt es also den kunstbezogenen Wissenschaften selbst, die ästhetische Differenz sprachlich zu konstituieren und - etwa im Fall der Soziologie - eine Unterscheidung zwischen ästhetischem und anderem sozialen Handeln einzuführen. Was bereits für die Phänomene der "conceptual art" galt, daß sie "ohne [...] Diskussion [...] rein und einfach 'Erfahrung'" sind und ... >>

  9. 57%

    ... nur Wenigen vorbehalten sein kann. Chancengleichheit also nicht um der Gleichheit der Menschen, sondern um der Gleichheit der Möglichkeit ihrer Verschiedenheit willen. Vgl. LUHMANN: "Sinn als Grundbegriff der Soziologie, S.51: "Für den Prozess der intersubjektiven Konstitution einer sinnhaft gegenständlichen Welt ist die Nichtidentität der erlebenden Subjekte wesentliche Voraussetzung". (U) Das Marketing besorgt u. a. die Übereinstimmung ... Konstruktion der Wirklichkeit - Eine Theorie der Wissenssoziologie "; Frankf./M. 69, S. 21-34 (2) H. P. Dreitzel: "Selbstbild und Gesellschaftsbild - Wissenssoziologische Überlegungen zum Imagebegriff"; in: Europäisches Archiv der Soziologie, Jahrgang 3, 62, S.181 (3) ders.a.a.O.,S.187 (4) ders.a.a.O.,S.187 (5) ders.a.a.O.,S.184 (6) G ... 101 (32) "Der Spiegel" 47/72 (33) "Der Spiegel" 11/73 (34) siehe (17) "Kulturindustrie - Aufklärung als Massenbetrug", S. 108-158 (35) "Einf. i. d. Methoden der empirischen Soziologie"; Opladen 71, S.47-64 (Polaritätsprofile) oben (36) siehe (15), S.395 unten (36) siehe (13), S.1 050 (38) siehe (31), S. 102 (39) J. Habermas: "Technik ... >>

  10. 57%

    ... Beobachtung.................282 E. Das Verstehen der Vorwelt und das Problem der Geschichte 41. Das Problem der Vergangenheit in der Sozialwelt ........ 290 Fünfter Abschnitt Über einige Grundprobleme der Verstehenden Soziologie 42. Rückblick auf die bisherigen Untersuchungsergebnisse ......... 307 43. Die mitweltliche Beobachtung und das Problem der Sozialwissenschaften.............. 313 44. Die Funktion des Idealtypus in Webers Soziologie .......... 318 45. Kausaladäquanz................ 325 46. Sinnadäquanz................. 330 47. Objektive und subjektive Chance......... 334 48. Die Bevorzugung rationaler Handelnstypen durch die Verstehende Soziologie............. 337 49. Objektiver und subjektiver Sinn in den Sozialwissenschaften................... 340 50. Schluß: Hinweise auf weitere Probleme ...... 349 >>

Ergebnisse für Soziologie
Seite 1 (1 bis 10 von 83 Treffern) || weiter >>