ask23 Textsuche

<< Zurück zum Archivbereich


Ergebnisse für Pop-Art
Seite 1 (1 bis 10 von 40 Treffern) || weiter >>
  1. 100%

    art Die Hefte von der Erstausgabe 10/79 bis 12/86 befinden sich im Archiv ask23. Im Netz Suchmöglichkeit unter der o.g. Adresse >sitemap>printregister Übersichtsregister für die Hefte 10/1979 (Erstausgabe) bis 10/1999 20 Jahre ART auf einen Blick: Das vorliegende Gesamtregister umfasst alle großen Artikel seit der Erstausgabe aus dem Jahr 1979 -sowohl Sachthemen als auch Porträts einzelner Personen. Wo es sinnvoll erschien ... Haus von Hans Hollein; 12/90 Architektur: Wiesbaden, Privathaus; 3/93 Architektur: Wulfen, Passage von Josef Paul Kleihues; 4/83 Arp, Hans; 8/86 Arroyo, Eduardo; 2/88 Art unterwegs: Aachen; 11/96 Art unterwegs: Amsterdam; 4/81 Art unterwegs: Amsterdam; 7/95 Art unterwegs: Andalusien; 5/95 Art unterwegs: Angewandte Kunst; 12/87 Art unterwegs: Baden-Württemberg; 4/91 Art unterwegs: Basel; 6/81 Art ... >>

  2. 94%

    ... des Soziologen Niklas Luhmann gibt Andreas Göbel. 41 • DAS GEISTIGE IN DER KUNST ODER DIE RÜCKKEHR DER IKONOGRAPHIE MIT ANDEREN MITTELN. Das Konzept der Ausstellung „The Spiritual In Art" in Den Haag kritisiert Richard Hoppe-Sailer. 42 • DAS EMOTOPE IM KOPF. AM Freybourgh über die Ausstellung „Emotope" von Büro Berlin. 43 • EUGENE DELACROIX: „EIN BILD MUSS EIN ... Corbusiers ist in Frankreich ungebrochen. Patrick Javault gibt einen Einblick in eine französische Architekturschule. 14 LESERBRIEFE ................................................................... 10 CREDITS ....................................................................... 11 IMPRESSUM ................................................................... 61 NOTIZEN ......................................................................90 AUSSTELLUNGEN............................................................... 92 KATALOGE ....................................................................95 Wolkenkratzer Art Journal 5/1987 DAS BEN HUR PRINZIP IN DER KUNST UND SEIN ZEITGENÖSSISCHES PUBLIKUM - ODER GIBT ES AUSSER DEN KUNSTHISTORIKERN IRGEND JEMANDEN, DER DEN BILDERN EINEN ZWEITEN BLICK ... DOCUMENTA 48 Ein Resümee der documenta des kanadischen Künstler Hank Bull. SKULPTUR PROJEKTE MÜNSTER 52 Pier Luigi Tazzi untersucht das Verhältnis von Kunst und öffentlichem Raum. SUPER-TOP-POP-SHOW Justin Hoffmann zur Londoner Ausstellung „Comic Iconoclasm". 58 „EINE MENGE MEINER LESER SIND IDIOTEN..." Helmut Ziegler zu dem neuen Roman von Jay McInerney. 59 EIN DICHTER IM ... KREUZER 81 Ein Portrait von Klaus Walter. JUNGE GALERISTEN. TEIL 2. 86 Justin Hoffmann stellt Galeristen unter 35 in Hamburg, München und Nürnberg vor. RUBRIKEN: EDITORIAL......................................................................4 SKYLINE: ART AGAINST AIDS WM. Faust über die New Yorker Hilfsaktion 6 MAGASIN/L'ECOLW ODER WIE MAN KUNST VERMITTELN LERNT Martin Stauf berichtet von der französischen Ausbildungsstätte für Kunstvermittler ... Ursula Frohne stellt den Film „Nach allen Regeln der Kunst" vor. 13 LESERBRIEF ................................................................... 100 CREDITS ........................................................................ 8 IMPRESSUM ................................................................... 17 KUNST & RECHT................................................................82 NOTIZEN ......................................................................90 AUSSTELLUNGEN...............................................................96 KATALOGE ....................................................................99 Wolkenkratzer Art Journal 4/1987 EINLEITUNG von Wolfgang Max Faust ..........................49 BILDER...........................................50 SKULPTUR .........................................62 INSTALLATION.......................................68 STADTRAUM........................................74 DESIGN...........................................80 ARCHITEKTUR.......................................84 PERFORMANCE......................................86 THEATER..........................................94 VIDEO ...........................................102 ... >>

  3. 89%

    ... eher separat neben den künstlerischen Arbeiten herzulaufen scheint. Sie zieht sich auf Allgemeinplätze zurück, wobei der Begriff 'existentiell' eine Hauptrolle spielt, und man gefällt sich dabei in einer Art Geschichtsverneinung. Die Künstler sind bemüht, das Bewußtsein weitgehend auszuschalten, um auf die inneren Gestaltvorstellungen, die normalerweise durch das Bewußtsein kontrolliert und dabei verformt werden, möglichst unmittelbar zu reagieren ... der Zeit, die Pollock als Amerikaner so nicht gemacht hat. Wie sehr auch seine Bilder gewaltsam sind und mit Zerstörung zu tun haben, es ist doch noch eine Art Optimismus in ihnen; allein schon von der Größe her und von der Geste, die ist königlich. Pollock benutzt die Formel des Automatismus ganz anders, registriert und reagiert in ... wie es sich in Europa, vor allem in Deutschland, aufgrund politischer Umstände vollzogen hat. Er kennt jedoch sehr wohl die Gefahr des individuellen Zerbrechens an Widerständen, solchen kultureller Art beispielsweise, oder aber an persönlichen Problemen. Etwa am Problem des Alkohols - es ist aufschlußreich zu vergleichen, wie Wols mit Alkohol umgeht und wie Pollock ihn einsetzt. Die begrifflichen ... das, was vorher verbindlich war. M.L.: Von heute aus gesehen erstaunt es, daß die in den sechziger Jahren zu den von dir beschriebenen Erscheinungen sich parallel entwickelnde Pop-art, die zwar auf eine andere Weise, aber mit vergleichbarer Banalität der bis dahin verbindlichen Kunst begegnet ist, offenbar keinerlei Einfluß oder auch nur bestärkende Wirkung auf dich ... >>

  4. 83%

    ... eher separat neben den künstlerischen Arbeiten herzulaufen scheint. Sie zieht sich auf Allgemeinplätze zurück, wobei der Begriff 'existentiell' eine Hauptrolle spielt, und man gefällt sich dabei in einer Art Geschichtsverneinung. Die Künstler sind bemüht, das Bewußtsein weitgehend auszuschalten, um auf die inneren Gestaltvorstellungen, die normalerweise durch das Bewußtsein kontrolliert und dabei verformt werden, möglichst unmittelbar zu reagieren ... der Zeit, die Pollock als Amerikaner so nicht gemacht hat. Wie sehr auch seine Bilder gewaltsam sind und mit Zerstörung zu tun haben, es ist doch noch eine Art Optimismus in ihnen; allein schon von der Größe her und von der Geste, die ist königlich. Pollock benutzt die Formel des Automatismus ganz anders, registriert und reagiert in ... wie es sich in Europa, vor allem in Deutschland, aufgrund politischer Umstände vollzogen hat. Er kennt jedoch sehr wohl die Gefahr des individuellen Zerbrechens an Widerständen, solchen kultureller Art beispielsweise, oder aber an persönlichen Problemen. Etwa am Problem des Alkohols - es ist aufschlußreich zu vergleichen, wie Wols mit Alkohol umgeht und wie Pollock ihn einsetzt. Die begrifflichen ... das, was vorher verbindlich war. M.L.: Von heute aus gesehen erstaunt es, daß die in den sechziger Jahren zu den von dir beschriebenen Erscheinungen sich parallel entwickelnde Pop-art, die zwar auf eine andere Weise, aber mit vergleichbarer Banalität der bis dahin verbindlichen Kunst begegnet ist, offenbar keinerlei Einfluß oder auch nur bestärkende Wirkung auf dich ... >>

  5. 81%

    Wolkenkratzer Art Journal 6/1989 BUNTE SEITEN 14 In der Wolkenkratzer-Serie mit Beiträgen zur aktuellen Kunst nimmt Hermann Glaser in „Bürokratie und Ekstase" zum Berufungsskandal um Hermann Nitsch an ... Juni bis September zahlreiche Performances namhafter Vertreter der Fluxus- und Happening-Bewegung statt. Jürgen H. Meyer berichtet über den Beitrag von Allan Kaprow. WORLD MUSIC 106 In der Pop-Musik geht der Trend immer stärker in Richtung Ethno-Beat. Barry Graves gibt einen Überblick über die „World Charts". STAHLTRÄNEN. Michael Newman berichtet über zwei Installationen von Marie-Jo Lafontaine in der Londoner Whitechapel Art Gallery. 76 • DIE SKULPTUR ALS METAPHER. Das Städtische Museum Abteiberg in Mönchengladbach zeigt Arbeiten von Susana Solano. Norbert Messler gibt seine Eindrücke wieder. 76 • VANITAS VANITATUM. Rainer Metzger ... von Frank Mühlich. 102 RUBRIKEN: EDITORIAL ................................................................... 6 SPOTLIGHT .................................................................. SKYLINE: MARIO MERZ, VENEDIG, NEW YORK. Maria Domin folgte einer Einladung zur Ausstellung des Turiner Künstlers im Guggenheim-Museum. 12 • ART COLOGNE. Die Art Cologne wird jünger: Gabriele Knapstein registriert neue Galerien und Künstler auf dem Internationalen Kunstmarkt. 13 CREDITS ..................................................................... 13 GANZ SPEZIELL .............................................................. 16 IMPRESSUM ................................................................. 83 KUNST UND RECHT ........................................................... 103 NOTIZEN ... >>

  6. 71%

    ... 68 Helen Frankenthaler und die letzte Generation der New York School............... 69 Kenneth Noland ................. 70 Morris Louis.................... 71 Frank Stella.................... 71 Ad Reinhardt................... 73 Die europäische informelle Kunst: Art brut, Tachismus, Art autre........... 76 Jean Dubuffet................... 78 Jean Fautrier.................... 82 COBRA...................... 82 Experimente mit der Materie............ 84 Antoni Tàpies................... 85 Alberto Burri................... 86 Abstraktion und Geste............... 87 Emilio Vedova................... 89 ... 104 Yves Klein..................... 109 Piero Manzoni................... 114 Nouveau Realisme und das Prinzip Ready-made . 116 Arman....................... 117 Jean Tinguely................... 119 Niki de Saint Phalle................ 120 Daniel Spoerri................... 122 Pop Art - Die Offenbarung des Trivialen..... 124 Die Wiege des POP - Die Independent Group in England...................... 126 Englische und amerikanische Pop Art....... 128 Richard Hamilton................. 133 Allen Jones..................... 134 Tom Wesselmann................. 135 Andy Warhol................... 136 Roy Lichtenstein................. 142 ... >>

  7. 69%

    ... Kinder.“ (Vuk Cosic 1997) Vorbemerkungen Seitdem der Cyberspace Anfang der neunziger Jahre zunächst selbst zu einem „medialen Gesamtkunstwerk“ (Rötzer/Weibel 1993) erklärt und etwa zeitgleich die Formel „net = art“ (Heath Bunting) aufgestellt wurde, haben sich mit und im Internet verschiedene künstlerische Praktiken herausgebildet. Wesentlich für Net.art, die ihren Begriff dem Mythos nach einem Unfall verdankt, ist ihr spezifischer Umgang mit den technischen Eigenschaften, den Regeln, Technologien oder Protokollen des Internets. Net.art, spezifischer dann Software Art, Browser Art oder Blog Art, wird der Medienkunst, einem Sammelbegriff für künstlerisch-technologische Kooperationen, zugeordnet – eine Gattung, deren Auflösung neuerlich auf der transmediale 2007 angeregt wurde. In Abgrenzung zur ... >>

  8. 67%

    ... und Farbe" .................... 21 b. „MG 28. 1960" - Farbe neu definiert ... 24 II. Analyse des Bildes „Weiß in Weiß" von Heinz Mack..................... 24 Arbeitsanregungen ....................... 27 2. Die Geburt der Pop Art London und New York ................................. 28 I. Bildmotive bei Jasper Johns ........... 31 II. Andy Warhol a. Ein amerikanisches Phänomen im Spiegel der Kunstkritik ............ 34 b. Die Mechanisierung von Kunst ........ 35 Arbeitsanregungen ....................... 37 3. Von der Malerei zum Objekt - Pop Art dreidimensional........................... 39 I. Robert Rauschenbergs Combine-Objekte ................... 40 II. Der politische und moralische Anspruch der Pop Art: Hans Peter Alvermann und Edward Kienholz................ 42 III. George Segal „Frau in einer Restaurant-Nische" .................. 45 IV. Claes Oldenburg: Gestalter des Trivialen ........................... 47 Arbeitsanregungen....................... 50 4. ... >>

  9. 64%

    Wolkenkratzer Art Journal 10/1985 Die „Sauerkrautpartitur" Zweimal deutsche Kunst in London und Berlin. 34 Von Paul Groot Derek Jarmans Caravaggio Projekt. Karin Aderhold besuchte den englischen Filmer in London ... Mickey Rourke porträtiert von Burghard Schlicht 56 Über sieben Hügel mußt Du seh'n... Auf der Suche nach der italienischen Kunst der Gegenwart. Von Pier Luigi Tazzi 58 Pop '85. Der Geist des Phil Spector. Von Klaus Walter 62 Sprache der Moden. Hinweis auf den kürzlich auf deutsch erschienen Essay 67 Roland Barthes. Von Thomas Hecken Das Bild einer Ausstellung. Mathias Grilj berichtet über „Phase II", eine Ausstellung im steirischen herbst 68 Gordischer Knoten. Arte Povera in New York. Von Henriette Väth-Hinz 69 Im Tangoschritt zum Aderlaß. Marcel Odenbach und Klaus vom Bruch zeigten in Berlin neue Arbeiten. Angelika Stepken berichtet über ... ein Zeichen 72 Dr. Sonderbar - oder warum wir lernen müssen, auf einem Starck-Stuhl zu sitzen. Ein Interview mit dem französischen Designer Philippe Starck. Von Isabelle Graw 76 Art Cologne. Zwei Beiträge zum 19. Internationalen Kunstmarkt: Ein Bericht von Christoph Blase 84 Kampf um's Staatenhaus. Von Miriam J. Wiesel 86 Skyline 4 Impressum 33 Forum 64 Kolumne 78 Review 80 Kunst & Recht 82 Ausstellungen 94 Wolkenkratzer Art Journal 9/1985 Skyline 4 Impressum 33 Richard Serra. Gehen und Sehen — Rechts und Links. Ein Interview von Gerhard Graulich 34 Magazin 40 Galeristinnen I. Weibliches Engagement ... >>

  10. 62%

    ... SPIEGELSOUNDS IN GOLDENEN HEADPHONES Wie Kunst und Musik einander als Mangelwesen lieben LEGO C'EST MOI Ein Interview mit Jacques Attali von Christoph Gurk BRANDEN W. JOSEPH CONCEPT ART AND INSTRUMENTAL REASON / On Tony Conrad's Early Work JOHN MILLER THE ORIGINAL SYNTH / On Wendy Carlos and the Subversion of Sound ANDRÉ ROTTMANN NACH DER PRODUKTION / Kunst und Pop-Kultur bei Lucy McKenzie EBBA DURSTEWITZ RELATIV UNFASSBAR / Für eine Entmystifizierung von Sound ARAM LINTZEL SPIRALEN DER ERINNERUNG / Pop - Nostalgia - Art SABINE SANIO JAMES TENNEY ODER DIE KONZEPTIONALISIERUNG DER MUSIK CHRISTIAN VON BORRIES ALVIN LUCIERS PLUG-INS ZUR ENTAURATISIERUNG JUTTA KOETHER HEART OF NOISE TOM HOLERT NOISEBLEED TONSPUREN 3 ... der Neuen Nationalgalerie, Berlin ISABELLE GRAW DAS GESICHT DER SERIE / Über Katharina Sieverding in den Kunst-Werken, Berlin INGRID HÖLZL IN AND OUT OF ORDER / "Open Systems. Rethinking Art ca. 1970" at Tate Modern, London WILLIAM KAIZEN STATISTISCHER REALISMUS / Über Dierk Schmidt im Kunstverein Salzburg KARIN GLUDOVATZ NEUIGKEITEN AUS DEM ESKALIERTEN KÖRPERKABINETT / Über Dana Schutz bei ... >>

Ergebnisse für Pop-Art
Seite 1 (1 bis 10 von 40 Treffern) || weiter >>