ask23 Textsuche

<< Zurück zum Archivbereich


Ergebnisse für Original
Seite 1 (1 bis 10 von 50 Treffern) || weiter >>
  1. 100%

    ... Herausgebers.............XVII I. Texte aus dem Zusammenhang der Vorbereitungen EINES „GROSSEN SYSTEMATISCHEN WERKES" (FRÜHJAHR 1921 BIS FRÜHJAHR 1922)................ 1 Nr. 1. Die Apperzeption des eigenen Leibes als die originale Leibapperzeption und die Mittelbarkott der Apperzeption des fremden Leibes. Die Konstitution der ersten wahren Transzendenz durch die Einfühlung (Sommersemester 1921)....................... 3 Nr. 2. Das personale Ich und die ... auf sich selbst als Voraussetzung der Umweltintentionalität und als Grundlage der Einfühlung (1925, Sommervorlesung) ..............374 Nr. 19. Zum Begriff der Originalität (zwischen 1925 und 1928) ........ 378 a) In originaler Selbsterfahrung die Scheidung zwischen dem spezifisch Ichlichen und der ichfremden Hyle und letzlich der „Welt" als meiner original erfahrenen. Ein Begriff von konkreter Subjektivität. Originale Bekundung und Enthüllung der Anderen in mir etc. . . 378 b) Originale Erfahrbarkeit als eigentliche Wahrnehmbarkeit eines Objektes und als Bestimmung meiner transzendentalen Subjektivität ............381 c) Weiterer und prägnanter Begriff der „originalen Erfahrung". Widerlegung des falschen Ansatzes der „originalen ... >>

  2. 71%

    Zur Vorgeschichte der Reaktionen von Wolfgang Ullrich, Wolfgang Kasprzik und Jan Holtmann auf die Überlegungen von Michael Lingner Original Message -1- From: "michael lingner" To: Wolfgang.Ullrich Subject: anfrage textbeitrag lieber wolfgang, für einen sammelband zur frage der kunstautonomie, welcher im Zusammenhang der Studium generale reihe des ... der urtext, gerne auch deutlich kürzer sein, natürlich gibt es kein geld, sondern nur freiexemplare. es wäre schön, wenn du dennoch mittätest. mit besten grüßen von michael lingner Original Message -2— From: "Wolfgang Ullrich" To: "michael lingner" Subject: Re: anfrage textbeitrag Lieber Michael, danke für Deinen Text, den ich gleich gelesen habe - und zu dem ich auch ... werden. So habe ich mir angewöhnt, aus Prinzip nicht mehr umsonst zu schreiben, so spannend manches auch sein mag. In der Hoffnung auf Verständnis - und herzlich Dein Wolfgang Original Message -3— From: "michael lingner" To: "Wolfgang Ullrich" lieber wolfgang, hab dank für deine rasche nachricht. übrigens finde ich es keineswegs natürlich umsonst zu arbeiten, im hinblick auf ... du würdest sicher etwas finden und so möglicherweise gutes für deine alterssicherung tun. ich würde mich freue, wenn du dich dem angebot nicht verschließt, es grüßt freundlich michael Original Message -4— From: "Wolfgang Ullrich" To: "michael lingner" Lieber Michael, danke für Dein Verständnis - und Dein neues Angebot! Nun, es macht mich ein bißchen verlegen, denn eine Replik ... deshalb, weil ich wirklich schon sehr verplant bin, mir die Zeit also noch von den wenigen Stunden nehmen muß, die bisher frei geblieben sind... Liebe Grüße Dein Wolfgang Original Message -5— From: "michael lingner" To: "Wolfgang Ullrich" lieber wolfgang, ist noch mit einer replik von dir zu rechnen? es würde jetzt zeit, dass die "bezahlung"nicht ... >>

  3. 64%

    ... XIV Briefe El Lissitzkys 118 An Vera Aus dem Russischen von Sophie Lissitzky-Küppers 118 An Tschasehnik Aus dem Russischen von Sophie Lissitzky-Küppers 119 An Oud Im Original deutsch, leicht redigiert 120 An Tschichold Im Original deutsch, leicht redigiert 136 Aus Abastuman Im Original deutsch, leicht redigiert 140 XV Briefe an Lissitzky 177 Von Ladowski Aus dem Russischen von Sophie Lissitzky-Küppers 177 Von Moholy-Nagy Im Original deutsch 179 Von Gropius 180 Von Le Corbusier Aus dem Französischen von Sophie Lissitzky-Küppers 180 Von Oud Im Original deutsch 181 XVI Ein Schweizer Dokument über Lissitzky Im Original deutsch 184 XVII Rednertribüne für öffentliche Plätze Aus dem Russischen von Sophie Lissitzky-Küppers 186 XVIII Für ... >>

  4. 42%

    ... Fünftes Kapitel: Zur Notation elektronischer Musik ...................... 83 DRITTER TEIL: NOTATIONSBEISPIELE MIT ERLÄUTERUNGEN A. Bildvergleiche zwischen traditioneller und temperierter Notation Pierre Boulez: Structures .............................. 86 1 Notiert in Klavarscribo 2 Originale Notierung 3 Notiert in Equiton Friedrich Cerha: Enjambements ........................ 88 4 Blatt E 1 (Original und in Equiton) 5 Blatt B 1 6 Marek Kopelent: Canto intimo (Original und in Equiton) .. 90 B. Beispiele aus instrumentaler und vokaler Musik 7 Luciano Berio : Circles ................................ 91 Earle Brown: Folio .................................. 92 8 Blatt „November 1952" 9 Blatt „December 1952 ... >>

  5. 42%

    ... in Schwärzung oder Farbe und Größe möglich sind) der gesamte Druckvorgang (ohne Repro -Techniker und Drucker) selbst ausgeführt werden kann. Dabei unterscheidet sich der Xerox - Druck von einer "Original - Reinzeichnung in der Qualität nur unwesentlich vom Offset-Druck. Auch die Lichtechtheit der Xerox-Drucke soll der anderer Drucke entsprechen, was nach meinen bisherigen Erfahrungen auch zutrifft. Nachteile ... einem speziellen Kleber, der auf das gesamte Blatt aufgewalzt wurde, auf die Untergründe in deren 'Laufrichtung' geklebt worden, so daß auch von daher die Blätter technisch einwandfrei sind. Original-Xerographien Blattgröße in cm: 1. Das WERK als Triade 55,0 : 82,4 2. Inskription und Explikation der Genese des immateriellen WERKES 58,3 : 69,9 3. Schablone zur Projektion der Genese des immateriellen WERKES, Offsetdruck 58,7 : 96,2 4. Die WERK-Spirale als Ornament, Original-Xerographie 51,8 : 42,0 5. Proportionen und Legende des WERK-Modells, Blindprägung 51,8 : 70,0 6. Das Modell der Genese des immateriellen WERKES 51,8 : 42 ... >>

  6. 42%

    ... writing' is the latent base for his later paintings and explains their amazing proximity to the informel and tachiste works that with a forty year delay made the original Surrealist literary idea adequately concrete in painting. Although Hölzel's finger exercises open the way to the unconscious and often even slip into surreal-like figuration, they are ... thinking of thought' (which for Romanticism constitutes the artistic), to be 'reason'. (38) Nevertheless, it would be a fallacy to maintain that Romanticism turned out to contradict its original intentions of anti-rationality and anti-enlightenment. In Romanticism, art became self-reflective and enlightened so that, ever since, it has no longer functioned solely as art. The ... continued and not brought to an end by post-modernism, the question then is how a socially defined art can regain and re-develop its autonomy. The actual, original goal of artistic autonomy was an aesthetic independence of the work from everything social. However, art reproducing itself autopoeitically (106) can no longer continue to establish the autonomy ... >>

  7. 42%

    ... eine künstlerische Leistungshöhe erreicht" (b). Was aber ist, wenn Künstler diese Voraussetzung nicht teilen und statt (oder sogar im Namen!) der Notwendigkeit künstlerischer Leistungen deren Unmöglichkeit betonen: "Das originale Produzieren beruht nicht auf vergleichbarem Können. Der originale Künstler kann in diesem Sinne nichts. Er produziert ohne Lehrgut, ohne Erfahrung, ohne Nachahmung. Nur auf diese Weise findet er bisher Unbekanntes, Originales. Das Genie 'kann' nichts und nur damit alles ..." (c) a) O. v. NELL-BREUNING: Gesellschaftspolitische Aspekte der Arbeitszeitverkürzung. In: Frankfurter Rundschau 25.11.1982 b) Schreiben des Bundesministeriums ... >>

  8. 33%

    Texte de Henri Maldiney Planches hors textes Georges Braque. Lithograph d'après la maquette du vitrai de la chapelle St.Bernard - Page 12 Alberto Giacometti. Lithographie originale - Page 19 Marc Chagall. Lithograph d'après la maquette de la mosaïque - Page 30 Raoul Ubac. Lithograph d'après la maquette du vitrai de la chapelle St.Bernard - Page 38 et 39 Joan Miró. Lithographie originale - Page 50 Pierre Tal Coat.Lithograph d'après la maquette de la mosaïque - Page 56 et 57 >>

  9. 33%

    ... Thus man imprints his own feeling onto the objects around him and everything is given meaning and speech... There has never been a landscape painter who brought the original meaning... and clear beautiful thoughts into a landscape.' (6) It was along such exclusively theoretical lines that Runge, following his fiasco with the 'Achilles and Scamander' drawing, completed ... on many preliminary studies) which was to be the basis for Runge's painting, intended as a supra porta. Unfortunately, there is no colour image available of the original painting, since it has been undergoing restoration for many years - however, it was painted in the same way as the second chef-d'oeuvre of Romanticism, above: the ... >>

  10. 33%

    ... durchgesetzt. Wie ist es für dich eigentlich möglich gewesen, die informelle Malerei zu überwinden? F.E.W.: Ich bin 1959 auf der 'documenta' zum ersten Mal bewußt auf Originale informeller Malerei gestoßen. Obwohl die Sache da eigentlich längst gelaufen war, bin ich wie alle anderen, die an Avantgardekunst interessiert waren, fasziniert gewesen und fand die Bilder ungeheuer ... teilweise nahezu identisch waren. Heute kann ich das sehr gelassen sehen, aber damals war ich völlig unbekannt und viel zu naiv, um zu begreifen, daß dadurch leicht die Originale hätten beschädigt werden können. M.L.: Hat sich da am Verhältnis der Künstler zum Kunstbetrieb und -markt nicht prinzipiell etwas geändert? Die Wunschvorstellung des 'Rauskommens' etwa, die ja ... >>

Ergebnisse für Original
Seite 1 (1 bis 10 von 50 Treffern) || weiter >>