ask23 Textsuche

<< Zurück zum Archivbereich


Ergebnisse für Gebrauchswert
Seite 1 (1 bis 10 von 23 Treffern) || weiter >>
  1. 100%

    ... erhalten, Kunst sei zweckfrei und autonom, indem dafür sehr vordergründige Beurteilungskriterien angelegt werden: Die Autonomie eines Werkes gilt bereits dann als gewährleistet, wenn es keinen irgendwie gearteten praktischen Gebrauchswert und keine direkten Absichten offenbart. Sind indes nützliche Funktionen oder etwa intellektuelle Ansprüche zu erkennen, wird das Werk sofort als "angewandt" oder "didaktisch" abgetan und der "freien" Kunst ... eine andere künstlerische Praxis zu schaffen, verspricht insbesondere die Auseinandersetzung mit dem idealistischen Postulat der Zweckfreiheit von Kunst fruchtbar zu sein. Die Erfindung und Formulierung wirklicher ästh-ethischer Gebrauchswerte, die jenseits wirtschaftlicher Verwertungsinteressen in einer Kultur des kommunikativen Handelns zur Entfaltung gebracht werden, vermag zwar die Autonomie der Kunst wohl auch nicht zu retten. Viel wichtiger war ... >>

  2. 100%

    ... erhalten, Kunst sei zweckfrei und autonom, indem dafür sehr vordergründige Beurteilungskriterien angelegt werden: Die Autonomie eines Werkes gilt bereits dann als gewährleistet, wenn es keinen irgendwie gearteten praktischen Gebrauchswert und keine direkten Absichten offenbart. Sind indes nützliche Funktionen oder etwa intellektuelle Ansprüche zu erkennen, wird das Werk sofort als „angewandt" oder „didaktisch" abgetan und der „freien" Kunst ... für eine andere künstlerische Praxis zu schaffen, verspricht insbesondere die Auseinandersetzung mit dem idealistischen Postulat der Zweckfreiheit von Kunst, fruchtbar zu sein. Die Erfindung und Formulierung wirklicher ästhetischer Gebrauchswerte, die jenseits wirtschaftlicher Verwertungsinteressen in einer Kultur des kommunikativen Handelns zur Entfaltung gebracht werden, vermag zwar die Autonomie der Kunst wohl auch nicht zu retten. Viel wichtiger war ... >>

  3. 100%

    ... Romantiker zu entdecken begonnen, daß in der Kunst ein absoluter Ausdruck des Ästhetischen möglich ist. Kunst hat nun nicht länger etwa als Altarbild oder Herrscherportrait einen darüber hinausgehenden Gebrauchswert oder Zweckbezug, sondern ist seitdem ganz und gar darauf angewiesen, allein ihr eigene ästhetische Qualitäten zu erfinden und zu behaupten. Diese unterscheiden sich nicht zuletzt aufgrund der jahrhundertelangen ... aufrechterhalten, Kunst sei zweckfrei und autonom, indem dafür sehr vordergründige Beurteilungskriterien bemüht werden: Die Autonomie eines Werkes gilt bereits dann als gewährleistet, wenn es keinen irgendwie gearteten praktischen Gebrauchswert und keine direkten Absichten offenbart. Sind indes nützliche Funktionen oder etwa intellektuelle Ansprüche erkennbar, wird das Werk sofort als "angewandt" oder "didaktisch" abgetan und der "freien" Kunst nicht ... >>

  4. 100%

    ... Tauschwert des Produktes schneller zu realisieren. (E) Ein durch Anzeigenwerbung betreutes Produkt ist also der Notwendigkeit enthoben, ein Gebrauchswertbedürfnis durch seine eigenen, materialen Eigenschaften zu bewirken und seinen Gebrauchswert durch seine eigenen, materialen Eigenschaften zu beweisen, weil die Anzeige das Produkt mit ihren Eigenschaften vorstellt, ohne daß das Produkt selber der vergleichenden Wahrnehmung gegenwärtig wäre. (F) Dabei ... U) Das Marketing besorgt u. a. die Übereinstimmung von Werbekonzeption und Produktgestaltung. Das Produkt wird im Hinblick auf eine wirksame Werbekampagne, nicht aber im Hinblick auf einen befriedigenden Gebrauchswert konzipiert d.h. es wird als Ware produziert. Seinen Warencharakter erhält das Produkt also nicht zuallererst durch sein Erscheinen auf dem Markt sondern durch die gezielte Produktion für ... >>

  5. 63%

    ... Ästhetische Gestaltung 29 Material, Technik und Ästhetisches 31 Das «inhärente Maß» und der Gegenstand 40 a. Sekundär-ästhetische Gestalt 52 Zur Klassifikation der Gegenstände 54 Gesellschaftlicher Charakter des Gebrauchswerts 55 Zur Semantik der praktischen Gegenstände 63 Zusammenfassung und zum Begriff des Funktionalismus 69 b. Primär-ästhetische Gestalt 79 Kunstwerk und praktischer Gegenstand 82 Zur Spezifik künstlerischer Gegenstände ... >>

  6. 63%

    ... Citoyen“ passt schwerlich in ein System direkter politischer Partizipation. Dieser führt ein hartes Arbeitsleben. Das ökonomische Ideal ist die „Bedarfsdeckungswirtschaft“186, sie ist die vermittlungsfreiste Wirtschaftsform, ausschließlich vom Gebrauchswert geleitet. Wo soll der in einem solchen System lebende Bürger die Zeit und Muße hernehmen, um den Anforderungen der Direktherrschaft zu genügen? Das ist eine Schwierigkeit, für die ... >>

  7. 63%

    ... von Wirklichkeit. Sie stellen postmoderne Fetische dar und ersetzen somit einen Teil der Funktion von Kunst. Produkt-Marketing versucht insbesondere durch präzise Abgrenzung bzw. Imagebildung, losgelöst vom tatsächlichen Gebrauchswert eines Gegenstandes (der früher dessen Bedeutung bestimmte), dem Bedürfnis nach Insignien der Individualität entgegenzukommen. Dabei wohnt ihnen ein Widerspruch inne. Industriell erzeugte Produkte sind immer Masse und somit ... >>

  8. 63%

    ... aufrechterhalten, Kunst sei zweckfrei und autonom, indem dafür sehr vordergründige Beurteilungskriterien bemüht werden: Die Autonomie eines Werkes gilt bereits dann als gewährleistet, wenn es keinen irgendwie gearteten praktischen Gebrauchswert und keine direkten Absichten offenbart. Sind indes tatsächliche Funktionen oder etwa intellektuelle Ansprüche erkennbar, wird das Werk sofort als „angewandt" oder „didaktisch" abgetan und der „freien" Kunst nicht ... >>

  9. 63%

    ... sehr bedacht Fragestellungen, Methoden und Ergebnisse der Sozialwissenschaften (...) einfließen lassen ..." mit dem Ziel der "Modifikation von in der Regel außerästhetischer sozialer Realität" (a), wird letztendlich doch der "fehlende Gebrauchswert ihrer Arbeiten" bescheinigt, der sie zur Substitution durch einen "Verkehrswert im Kunstmarkt" zwingt (b). Die theoretische Erklärung und Auflösung dieses eklatanten Widerspruchs muß freilich gänzlich mißlingen, wo die ... >>

  10. 63%

    ... Behauptung aufrechterhalten, Kunst sei zweckfrei und autonom, indem dafür sehr vordergründige Beurteilungskriterien angelegt werden: Die Autonomie eines Werkes gilt bereits dann als gewährleistet, wenn es keinen irgendwie gearteten Gebrauchswert und keine direkten Absichten offenbart. Sind indes nützliche Funktionen oder etwa intellektuelle Ansprüche zu erkennen, wird das Werk sofort als "angewandt" oder "didaktisch" abgetan und der "freien" Kunst ... >>

Ergebnisse für Gebrauchswert
Seite 1 (1 bis 10 von 23 Treffern) || weiter >>